Mittwoch , 6 Juli 2022
defa
Home » Iran » Kultur » Handgeschriebene Qur´ane im Museum des Schreins von Fatima Masuma in Qum

Handgeschriebene Qur´ane im Museum des Schreins von Fatima Masuma in Qum

Das Museum des Schreins von Fatima Masuma (s.a.) befindet sich in der heiligen Stadt Qum unmittelbar am Gebäudekomplex des Mausoleum der Fatima Masuma (s.a). Das Museum besteht aus verschiedenen Abteilungen. Die Abteilung für Handgeschriebene Qur´ane ist aufgrund der hohen Anzahl und Vielfalt an Werken von großer Bedeutung.

Einige in diesem Museum ausgestellte Qur´an-Manuskripte stammen aus der Frühzeit des Islam, dem zweiten und dritten Jahrhundert (aus der Regierungszeit der Abbasiden).

Das Museum beherbergt  auch Werke aus anderen islamischen Perioden (aus den Regierungszeiten von Al-Buwaya, Seldschuken, Ilkhaniden, Timuriden, Safawiden und Qajariden). Die meisten handgeschriebene Qur´ane gehen aber auf die Zeit von Safawiden zurück, in der die iranische Kunst ihren Höhepunkt erreichte.

Check Also

Was läuft in den Teheraner Kunstgalerien?

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Ausstellungen in den Kunstgalerien in Teheran: Die …

Moritz Rinkes Theaterstück „Wir lieben und wissen nichts“ auf Persisch erschienen

Das Stück „Wir lieben und wissen nichts“ des deutschen Dramatikers Moritz Rinke ist auf Persisch …

Iran gibt die Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 bekannt 

Der Children’s Book Council of Iran hat am Dienstag seine Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 …

„Selbstbildung, Gesellschaftsumschaffung und Zivilisationsherausbildung“ im postrevolutionären Iran

Eine Überblicksdarstellung der „Erklärung des zweiten Schritts der Revolution“ von Ajatollah Khamenei mit abschließendem Augenmerk …

Schimbar-Ebene: Ein Juwel im Südwesten des Iran

Die Schimbar-Ebene oder Schirin Bahar (persisch: دشت شیمبار) wird auch als das verlorene Paradies von …

Schams Tabrizis Schrein in Choy

Das Grab von Schams Tabrizi in Choy (khoy) samt einer Minarette in einem Gedenkpark, wurde …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.