Samstag , Juni 15 2024
defa

Deutsch-Iranischer Film „19“ tritt beim 25. Religion Today Festival in Italien am

Der Film „19“ ders berühmten iranischen Regisseurin Manijeh Hekmat wird bei der 25. Ausgabe des Filmfestivals Religion Today in Italien antreten. Das Festival findet vom 13. bis 20. September in Trento, Italien, statt.

Die Veranstaltung zielt hauptsächlich auf die Förderung des Friedens und des Dialogs zwischen den Glaubensrichtungen und Kulturen mit einem religiösen Thema ab.

„19“ ist der einzige iranische Langfilm, der auf dem Festival gezeigt wird.

Drei iranische Kurzfilme und ein Dokumentarfilm werden ebenfalls an der Veranstaltung teilnehmen.

„19“, eine Gemeinschaftsproduktion des Iran und Deutschlands, feierte sein internationales Debüt im Hauptwettbewerb des Calcutta International Film Festival.

„19“ ist die Geschichte von Mitra, einer 57-jährigen Frau, die eine alleinstehende Malerin ist und nach der Ansteckung mit Covid-19 ins Koma fällt. Kurz bevor sie stirbt, reist sie zu allen Orten in ihrem Unterbewusstsein. Im Film erlebt man eine persönliche Reise durch Leben und Tod, Liebe und Krieg sowie Kreativität und Suche.

„Women’s Prison“, „Three Women“ und „Bandar Band“ sind die wichtigsten Filme von Frau Hekmat, einer renommierten iranischen Filmregisseurin.

Check Also

Was läuft derzeit in Teheraner Kunstgalerien?

* Eine Sammlung von Gemälden von Maryam Namin ist derzeit in einer Ausstellung in der …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert