web analytics
Mittwoch , April 17 2024
defa
Home / Iran / Persönlichkeiten / Martyrium von Imam Musa Kazim (a)

Martyrium von Imam Musa Kazim (a)

Imam Musa Kazim (a) ist der siebte der zwölf Imame. Der Imam (as) wurde am 7. Safar 128 n .H. in al-Abwa geboren und wurde Märtyrer am 25. Rajab im Jahr 183 nach der Hijra. Al-Kazim bedeutet „der seinen Zorn zurückhält“.

Der Imam (as) liegt in al-Kazimein begraben. Die Dauer seines Imamats nach seinem Vater Imam as-Sadeq (as) betrug 35 Jahre und die politische Situation seiner Zeit war extrem schlecht. Die Familien des Imams und seiner Anhänger waren starken Verfolgungen ausgesetzt.

Imam Musa al-Kazim (as) hat vier Kalifen der Abbasiden miterlebt, die alle grausame Gewalt gegen ihn ausübten. Der letzte und grausamste davon, Harun ar-Raschid (l.), ließ den Imam gefangen nehmen, vier Jahre lang in verschiedenen Kerkern unterbringen und zuletzt vergiften. Imam al-Kazim (as) starb im Gefängnis in Bagdad.

Ein Ausspruch von Imam Musa al-Kazim (as) lautet: „Keine Nächstenliebe ist größer, als dem Schwachen eine helfende Hand zu reichen.“ (Quelle: eslam.de)

Check Also

Trauertage des Märtyriums von Fatima Zahra (a.)

Anlässlich des Märtyriums von Fatima Zahra (Friede sei mit Ihr), der edlen Tochter des Propheten Muhammad (s) kondolieren wir allen ihren Trauernden und Liebhabern dieser großen Dame des Islams.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert