web analytics
Donnerstag , Mai 30 2024
defa
Home / Muharram / Muharram-Museum von Täbriz

Muharram-Museum von Täbriz

Das Muharram-Museum von Täbriz (persisch: موزه محرم تبریز) gilt als das erste Museum zu Muharram und den Trauerzeremonien zu Muharram in der Islamischen Republik Iran.

In dem Museum wurden verschiedene Symbole der Trauer um Muharram ausgestellt, die zu verschiedenen Teilen in Aserbaidschan beheimatet sind. Der Zweck dieses Museums ist eine ständige Ausstellung materieller und symbolischer Attraktionen zu den Trauerzeremonien zu Muharram. In jedem Teil des Museums sind Symbole und Exponate ausgestellt, die an die Unterdrückung der Märtyrer von Kerbela erinnern und an die Schlacht von Aschura, wobei ein Schwerpunkt auf Tasua und Aschura gelegt worden ist.

Das Museum befindet sich in einem der historischen Gebäude der Stadt Täbriz, das sich in der Straße Rasteh Kuche befindet. Das Haus gehörte Herrn Abulqasim Sehati, dem Vater von Gholam Sehhati-Chafai. Nach seinem Tod wurde das Gebäude der Organisation für Kulturerbe, Kunsthandwerk und Tourismus übergeben.

Im Innenhof des Museums ist eine Erinnerung an Dhu’l-Fiqar ausgestellt, im ersten Stock verschiedene Arten von Fahnen, Lichtern, Kerzen, Tugh, Alam und Wiege von Abdullah ibn Husain. Im zweiten Stock gibt es Werkzeuge und Schriften im Zusammenhang mit den Trauerzeremonien zu Muharram.

http://eslam.de/begriffe/m/muharram-museum_taebriz.htm

Check Also

Aschura im iranischen Kino: Mochtarnameh

Mokhtarnameh (persisch: مختارنامه wörtlich „Das Buch Mochtar“) ist eine iranische epische / historische Fernsehserie unter der Regie von Davood Mirbagheri, die auf dem Leben von Al-Mukhtar basiert. Über 140 Schauspieler wurden darin gecastet. Der Film wurde ursprünglich in persischer Sprache gedreht, wurde aber kürzlich ins Arabische, Englisch, Urdu und Bengali synchronisiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert