Trauerzeremonien zu Muharram im Iran locken ausländische Touristen an

Trauerzeremonien zu Muharram, die nahezu in allen Städten und Dörfern im ganzen Iran stattfanden, zogen wie die Jahre zuvor, viele Touristen an.

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren ist die Anzahl der Touristen, die den Iran im Monat Muharram besuchen, angestiegen. Sie zielen darauf ab, sich mit diesen Ritualen vertraut zu machen und Film- und Fotoaufnahmen mitzunehmen.

Die Teilnahme von Millionen von Iranern an den Trauerzeremonien und die spirituelle Atmosphäre der Trauerzeremonien ziehen sogar nichtmuslimische Menschen aus anderen Ländern mit unterschiedlichen Religionen an.

Die ausländischen Besucher, die die kulturellen, historischen und natürlichen Sehenswürdigkeiten Irans genießen, verpassen nicht diese Gelegenheit, die kulturellen und religiösen Rituale kennenzulernen.

Check Also

Malayer Resort – Von Persepolis bis zum Eiffelturm

 „Little World (Mini World)“ ist der erste große Touristen- und Unterhaltungskomplex im Nahen Osten, der …

Zilou-Museum in Meybod

Meybod mit einer Fläche von 845 Quadratkilometern ist eine Stadt in der Provinz Yazd im …

Taskaneh-Weben in Qezelbash

Taskaneh bedeutet auf türkisch eine Art von Korb, der aus Schilf gewebt ist. Karbalai Issa …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.