web analytics
Home / Nachrichten / Guterres verurteilt den Terroranschlag auf den heiligen Schrein von Schah Tscheragh scharf

Guterres verurteilt den Terroranschlag auf den heiligen Schrein von Schah Tscheragh scharf

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, verurteilte den Terroranschlag auf den heiligen Schrein von Schah Tscheragh auf das Schärfste und drückte dem Volk und der Regierung der Islamischen Republik Iran sein Mitgefühl aus.

Der Sprecher der Vereinten Nationen gab in einer Erklärung am Mittwochabend Ortszeit bekannt, dass der Generalsekretär der Vereinten Nationen den von der Terrorgruppe ISIS behaupteten Terroranschlag auf das Heiligtum von Schah Tscheragh in der Stadt Shiraz im Iran am Mittwoch scharf verurteile.

Antonio Guterres erklärte, solche Aktionen gegen religiöse Orte seien abscheulich und betonte die Notwendigkeit, die Täter dieses Verbrechens gegen Zivilisten, die religiöse Pflichten erfüllten, strafrechtlich zu verfolgen.

Guterres drückte den trauernden Familien und Opfern dieses Verbrechens sowie dem Volk und der Regierung der Islamischen Republik Iran sein Mitgefühl aus und wünschte den Verletzten eine schnelle Genesung.

Bei einem Terroranschlag in der iranischen Millionenstadt Schiras sind nach Angaben staatlicher Medien mindestens 15 Menschen getötet worden, darunter auch Frauen und Kinder.

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert