Sonntag , Juni 23 2024
defa
Abschlusszeremonie des 16. Iranischen Regionalmusikfestivals in der Varna-Halle in Gonbad-e Kavus am 29. Juni 2023.

16. Regionales Musikfestival in Golestan

Die 16. Ausgabe des regionalen Musikfestivals des Iran endete am gestrigen Donnerstag in Gonbad-e Kavus, der nördlichen Provinz Golestan.

Das Festival ging nach vier fesselnden Volksmusikdarbietungen unterschiedlicher Stilrichtungen zu Ende, berichtete IRNA am Freitag.
Drei Tage lang unterhielten verschiedene Musikgruppen aus den Provinzen Golestan, Teheran, Mazandaran, Qazvin, Nord-Chorasan und Alborz in der Stadt Varna das Publikum mit unverwechselbaren Volks- uns regionaler Musik in einem nicht wettbewerbsorientierten Festival.

Obwohl das Festival traditionell jährlich in Kerman im Süden Irans stattfand, beschlossen die Organisatoren letztes Jahr, es nach Gorgan zu verlegen.
Während der Abschlusszeremonie der vorherigen Ausgabe des Festivals erklärten Beamte der Provinz Golestan ihre Bereitschaft, das Festival dauerhaft in der nördlichen Region auszurichten.

Das 15. Festival endete mit der Verleihung der Lotfi-Medaille durch die Organisatoren. Die Medaille ist nach Mohammadreza Lotfi benannt, dem verstorbenen Meister der iranischen Saiteninstrumente und Komponisten, der mit großen Musikern wie der Sänger Mohammadreza Shajarian zusammengearbeitet hat. 

Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre an Musiker mit herausragenden Leistungen verliehen.

Im vergangenen Jahr begrüßte das Festival vier Musikgruppen aus der Türkei, Tadschikistan, Usbekistan und Afghanistan sowie verschiedene Ensembles aus verschiedenen Regionen des Iran.

Check Also

Aktuelles aus den Teheraner Kunstgalerien

* Ashkan Hosseini präsentiert eine Sammlung seiner neuesten Gemälde in einer Ausstellung in der Shirin …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert