web analytics
Sonntag , April 14 2024
defa
Home / Sehenswürdigkeit / Antiker Eisspeicher in Kerman restauriert

Antiker Eisspeicher in Kerman restauriert

Ein jahrhundertealter Eisspeicher wurde im Rahmen seiner routinemäßigen Wartungsanforderungen in der südiranischen Stadt Kerman restauriert.

Yach-tschal-e Zarif, das nach dem Viertel benannt ist, in dem es steht, wurde geringfügig restauriert, zitierte CHTN am Sonntag einen örtlichen Tourismusbeamten.

Dachrinnen und abgenutzte Strohschichten des Eisspeichers gehören zu den Elementen, die in der aktuellen Restaurationssaison behandelt werden, sagte der Beamte.

Alte Architekten bauten Yach-tschals (persisch يخچال ‚Eisgrube‘) in heißen und trockenen Regionen, um sich an das Klima anzupassen, und in Kerman nutzten sie diese Lehm- und Schlammtanks, um im Winter Eis zu produzieren und es im Sommer für den Verzehr zu lagern und zu konservieren, erklärte der Beamte.

Das Wort Yach-tschal steht für „Eisgrube“. Diese seltsam geformten Strukturen boten den Raum und die Bedingungen, um Eis sowie viele Arten von Lebensmitteln zu lagern, die bei hohen Temperaturen verrotten.

Von außen dominiert die Lehmziegelstruktur von Yach-tschal mit ihrer Kuppelform die Skyline, und im Inneren ist ein Verdunstungskühlsystem integriert, das das Eis kalt oder sogar gefroren hält, wenn es unterirdisch gelagert wird.

Ein typischer Yach-tschal ist etwa 15 Meter hoch und verfügt über einen großen Stauraum. Das Verdunstungskühlsystem des Gebäudes fungierte als Sichtschutz, und Wasser wurde aus nahe gelegenen Brunnen über Paletten zugeführt, das übliche Wasserleitungssystem der Gegend, um Wasser durch Häuser und verschiedene Gebäude zu transportieren. Die Wände verwenden einen speziellen Mörtel mit Komponenten wie Eiweiß und Ziegenhaar, um eine gute Isolierung und Schutz vor der sengenden Wüstensonne zu bieten.

Ein Yach-tschāl ist ein traditioneller Kühlraum, der hauptsächlich in Persien seit dem 5. Jahrhundert verbreitet war. Bereits 500 v. Chr. bauten die Perser erste unter- und oberirdische Kühlräume, die durch komplexe Belüftungssysteme eine Kühlfunktion gewährleisteten.

In diesen unterirdischen kuppelartigen Gebäuden (bis zu 5000 m³ Rauminhalt) wurde Eis aufbewahrt. Sie wurden auch zur Frischhaltung von Lebensmitteln verwendet. Die über 2 m starken Wände der Kuppel verhinderten ein Vordringen der Hitze in das Innere. Das Eis wurde in den Wintermonaten aus nahegelegenen Gebirgen geholt und gelagert, um es dann während der Sommermonate für gekühlte Speisen und Getränke zu verwenden.

https://www.tehrantimes.com/news/478679/Ancient-ice-storage-undergoes-restoration

Check Also

Kermanschah fasziniert als kulinarisches Reiseziel

Während der Countdown für Nowruz, die persischen Neujahrsfeiertage, läuft, ist die Provinz Kermanschah bereit, sich …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert