Samstag , Juni 15 2024
defa

Iranische Küche: Kufteh Täbrizi

Die Essgewohnheiten in Ost-Aserbaidschan spiegeln die Kultur, die Einstellung und das Einkommensniveau der Menschen in der nordwestlichen Region Irans wider.

Kufteh Täbrizi ist eines der berühmtesten lokalen und traditionellen Gerichte in Täbriz.

Kufteh Täbrizi ist nicht nur in der Provinz Aserbaidschan, sondern im gesamten Iran aufgrund seines Geschmacks, seines Duftes, seiner Lebensmitteleigenschaften und seiner Kochmethode bekannt und sehr beliebt.

Tatsächlich ist Kufteh ein Lebensmittel mit unterschiedlichen Kochmethoden im Iran und im Nahen Osten. Kufteh wird in den meisten iranischen Familien mit leicht unterschiedlichen Methoden und Zutaten zubereitet.

Zutaten: Hackfleisch, Reis, Erbsen, Walnüsse, Eier, Zwiebeln, verschiedene aromatische Gemüsesorten (Koriander, Estragon, Petersilie, Minze und Dill), Öl, Salz, Pfeffer, Kurkuma, Tomatenmark und Safran als Gewürz.

Das Fleisch von Kufteh wurde traditionell in einem Steinmörser mit einem Holzstößel zerkleinert, der heute durch Hackfleisch ersetzt wird, da der traditionelle Prozess äußerst schwierig war. Die Zutaten für Kufteh werden als runde Mischung (normalerweise faustgroß) mit einem gekochten Ei, Walnüssen oder getrockneten Pflaumen in der Mitte zubereitet, die mit gebratenen Zwiebeln und Berberitze garniert wird.

Kufteh Täbrizi wird mit Sangak-Brot, Gemüse, Joghurt und einigen lokalen Gewürzen serviert, was einen köstlichen Geschmack ergibt.

https://www.visitiran.ir/cuisine/kufteh-tabrizi

 

Check Also

Hasanlu Goldschale wird im Urmia-Museum ausgestellt

Die Jahrtausende alte Goldschale von Hasanlu, ein bedeutender archäologischer Fund, der nach dem Ort benannt ist, an dem er vor etwa 66 Jahren ausgegraben wurde, wird anlässlich der Woche des Kulturerbes im Urmia-Museum für Archäologie ausgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert