web analytics
Home / Sehenswürdigkeit / Virtuelle Touren durch Isfahan
Isfahan. Foto von engelbachm by pixabay

Virtuelle Touren durch Isfahan

Eine virtuelle Reise in die Hauptstadt der Kunst und des Kunsthandwerks Irans

Isfahan, die Stadt der türkisfarbenen Kuppeln und Hauptstadt des iranischen Kunsthandwerks, ist mit ihren bezaubernden Touristenattraktionen Ziel vieler in- und ausländischer Touristen. Panoman Studio ist stolz, diese wunderschönen virtuellen Touren denjenigen präsentieren zu können, die sich für den Iran und seine bemerkenswerten Attraktionen interessieren.

Folgen Sie dem Link und besuchen Sie virtuell zwei der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt:

Naqsch-e-Dschahan-Platz

Der Naqsch-e-Dschahan-Platz (persisch ميدان نقش جهان) [Platz des Abbildes der Welt] im historischen Zentrum der iranischen Stadt Isfahan gehört mit fast neun Hektar Fläche zu den größten Plätzen der Welt. Er stellt ein wichtiges Zeugnis des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens Persiens im safawidischen Zeitalter dar und wurde 1979 als bedeutende historische Stätte in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Das Areal und seine Gebäude bilden den Mittelpunkt der Stadt und sind ein Grund, dass die Schönheit Isfahans im Persischen sprichwörtlich wurde (mit einem phonetischen Wortspiel zu Naqsch-e Dschahān, dem Namen des Platzes): Esfahān nesf-e Dschahān, „Isfahan [ist] die Hälfte der Welt“.

https://www.panoman.ir/vt/isfahan/naghshe-jahan/

Hascht-Behescht-Palast

Der Hascht-Behescht-Palast (persisch: كاخ هشت بهشت) [Palast der acht Paradiese] ist ein Palast aus safawidischer Zeit in der iranischen Stadt Isfahan.

Der Name des Palastes bezieht sich auf den islamischen Paradiesgarten. Er wurde 1669 unter Schāh Soleiman fertiggestellt und liegt inmitten einer persischen Gartenanlage mit der ursprünglichen Bezeichnung „Nachtigallengarten“ (Bāgh-e Bolbol). Der Palast gehörte einst zu den am reichhaltigsten verzierten Gebäuden der Stadt.

Architektonisch lebt der Bau von dem Zusammenspiel innerer und äußerer Räume. Sehenswert sind unter anderem die zahlreichen kunstvoll verzierten Iwane im Inneren des Gebäudes. An der Fassade befinden sich mehrere Kachelarbeiten mit Darstellungen diverser Tierszenen (Vögel, Raubtiere und Reptilien).

https://www.panoman.ir/vt/isfahan/hasht-behesht/

 

Check Also

Internationale Tourismusmesse in der Kisch-Insel

Auf der Insel Kisch, die für ihr lebendiges Tourismus-Ökosystem bekannt ist, wird eine Tourismusausstellung stattfinden, die der Welt den umfassenden Tourismus des Iran präsentieren soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert