web analytics
Donnerstag , Mai 30 2024
defa
Home / Iran / Kultur / Das kulinarische Erbe von Rascht: Reschteh-Choschkar

Das kulinarische Erbe von Rascht: Reschteh-Choschkar

Rascht (Rasht), von der UNESCO als kreative Stadt der Gastronomie anerkannt, steht für eine lebendige Mischung aus Aromen und Traditionen. Hier geht Essen über die bloße Ernährung hinaus und wird zu einem wesentlichen Bestandteil der Kultur und Identität der Menschen.

Die geschäftigen historischen Basare von Rascht locken mit einer aromatischen Mischung aus Gewürzen, Kräutern und frisch gebackenem Brot und verlocken Besucher und Einheimische zu einem gastronomischen Abenteuer.

Unter den berühmten Gerichten von Rascht nimmt Reschteh-Choschkar (persisch:رشته‌خشکار) einen Ehrenplatz ein. Dieser traditionelle Leckerbissen wird über Generationen weitergegeben und ist ein fester Bestandteil des Monats Ramadan. Es besteht aus Reismehl, Weizenmehl, Zucker, Mandeln, Walnüssen, Kardamom, Zimt, Ingwer und einer Symphonie aus Gewürzen und verkörpert die Essenz der Raschti-Küche.

Wenn man durch die labyrinthischen Gänge von Raschts Basar läuft, wird man von einer Sinnessymphonie umhüllt. Auf dem lebhaften Marktplatz hallt das Gelächter der Besucher und die melodischen Rufe der Händler wider, die ihre Waren anbieten.

Der Duft von frisch gebackenem Gebäck durchdringt die angrenzenden Gassen. Inmitten der geschäftigen Atmosphäre fällt Ihnen eine urige Konditorei ins Auge, deren bunte Auswahl an Süßigkeiten und Gebäck eine herzliche Einladung darstellt. Wenn Sie eintreten, werden Sie von der wohligen Wärme der Öfen und dem verführerischen Duft frisch gebackener Kekse begrüßt.

Im Herzen der Bäckerei orchestriert ein erfahrener Handwerker die Kreation von Reschteh-Choschkar mit Finesse. Umgeben von einem Team erfahrener Bäcker, von denen jeder ein Meister seines Fachs ist, erweckt er die delikate Zubereitung zum Leben.

Die Luft ist erfüllt von der duftenden Essenz von Kardamom und Zimt, vermischt mit dem herzhaften Aroma von Gewürzen und Nüssen, das von Schalen mit frisch gerösteten Walnüssen ausgeht. Die Herstellung von Reschteh-Choschkar ist eine Liebesarbeit, da die Hände des Bäckers mit geübter Präzision vorgehen und die Zutaten fachmännisch abmessen.

Der Reismehlteig wird vorsichtig in eine Pfanne gegossen und bildet beim Frittieren komplizierte Muster, bis er goldbraun ist. Eine köstliche Füllung aus zerkleinerten Walnüssen, Zucker und Gewürzen wird in den Teig eingebettet, der dann gefaltet und frittiert wird, bis er knusprig und goldbraun ist.

Diese geschätzte Tradition vereint Familien, die zusammenkommen, um diese köstlichen Süssigkeiten zu genießen. Ob mit einer dampfenden Tasse Tee genossen oder mit den Liebsten geteilt, Reschteh-Choschkar bringt allen Teilnehmern Freude und Wärme.

Check Also

Maschhad ist Gastgeber des 5. Weltkongresses von Imam Reza (Friede sei mit Ihm)

Gerechtigkeit für alle, Ungerechtigkeit für niemanden Der 5. Weltkongress von Imam Reza (Friede sei mit …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert