Dienstag , Juni 18 2024
defa

Die Atiq-Moschee in Schiraz

Atiq ist die älteste Moschee von Shiraz, der Hauptstadt der iranischen Provinz Fars. Die Moschee war das erste religiöse Zentrum der Stadt und spielte somit eine wichtige soziale und politische Rolle. Die Atiq-Moschee hat sechs Eingangstore, von denen sich das Berühmteste im nördlichen Teil der Moschee befindet.

Die Atiq-Moschee zählt zu den ältesten islamischen Baudenkmälern der Stadt.

Die Atiq-Moschee liegt östlich von Schah Tscheragh und der Grundbau wurde zur Zeit von Amerulis Safari 875 n. Chr. (281 n.d.H.) erbaut, wovon heute nur wenig erhalten ist. Das meiste Erhaltene stammt aus dem 12. und 13. Jahrhundert.

Die Moschee wurde durch Erdbeben schwer beschädigt und mehrfach restauriert und ist heute nur noch eine historische Städte.

Die Inschriften an diesem Gebäude wurden im 14. Jh. n.Chr. zur Zeit von Schah Scheich Abu Ishaq in der Thuluth-Schrift angebracht.

Check Also

UNESCO Weltkulturerbe Susa – eine der ältesten Städte der Welt

Susa war eine antike Stadt. Ihre Reste liegen im Südwesten des heutigen Iran nahe der irakischen Grenze in der Provinz Chuzestan am Rande der heutigen Stadt Schusch. Susa ist eine der ältesten durchgehend besiedelten Städte der Welt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert