Donnerstag , Juli 25 2024
defa

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Über 2.000 Verlage haben sich für die 35. Internationale Buchmesse in Teheran (TIBF) angemeldet, sagte ein an der Veranstaltung beteiligter Beamter.

Anfang dieses Monats gab der stellvertretende Direktor der Buchmesse, Ali Ramezani, bekannt, dass die 35. Internationale Buchmesse in Teheran vom 18. bis 28. Mai in Teheran stattfinden soll

Bisher hätten sich insgesamt 2.480 Verlage sowohl für den physischen als auch für den virtuellen Teil der Messe angemeldet, erklärte Mohammad Allahyari am Donnerstag.

Interessenten an einer Teilnahme haben noch bis zum 18. März 2024 Zeit, die Richtlinien und Anforderungen für die Teilnahme an der Messe auf der Website ketab.ir zu prüfen und ihre Registrierung abzuschließen, fügte er hinzu.

Die kommende Buchmesse in Teheran wird sowohl in physischer als auch in virtueller Form stattfinden, sodass jeder Verlag basierend auf den Messebestimmungen seine bevorzugte Teilnahmemethode wählen kann.

Für den physischen Buchverkauf werden Veröffentlichungen ab 2020 akzeptiert, während für den virtuellen Verkauf Bücher ab 2014 zur Teilnahme an der Messe berechtigt sind.

Ramazani hob den Registrierungsprozess für in- und ausländische Verlage hervor, die an einer Teilnahme an der TIBF interessiert sind, und betonte, dass Verlage beider Kategorien nun auf die offizielle Website der Veranstaltung zugreifen können, um die Teilnahmebestimmungen einzusehen.

Die Anmeldung für ausländische Verlage für diese Ausgabe laufe bis zum 20. April, fügte er hinzu.

Er wies außerdem darauf hin, dass in dieser Ausgabe der Arbeitsablauf von der Verlagsregistrierung bis zur Buchpräsentation an Ständen für operative Agenten und Verlage optimiert wurde.

Zuvor gab Yasser Ahmadvand, der Direktor der Ausstellung, bekannt, dass Indien Gastland dieser Ausgabe des TIBF sein wird.

Zwischen den Verantwortlichen der Teheran International Book Fair und der New Delhi International Book Fair wurde ein kulturelles Memorandum of Understanding unterzeichnet, das darauf abzielt, Diskussionen zwischen iranischen und indischen Kulturen mit Schwerpunkt auf Büchern zu fördern, erklärte er.

Er wies ferner darauf hin, dass der Iran gemäß dieser Vereinbarung auch als besonderer Gast auf der Internationalen Buchmesse in Neu-Delhi im Jahr 2025 fungieren wird.

Die Teheraner Internationale Buchmesse hat sich nach 34 Ausgaben in Folge zu einer bahnbrechenden und bedeutsamen Buchmesse in Westasien entwickelt. Jedes Jahr besuchen Millionen von Besuchern die Messe, darunter Tausende von Universitätsstudenten, Wissenschaftlern und deren Familien.

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Links zur Messe:

https://tibf.ir/en/

https://register.tibf.ir

Bericht aus dem Englischen: https://www.tehrantimes.com/news/496216/Over-2-000-publishers-register-for-Tehran-Intl-Book-Fair

 

Check Also

Naan-Berendschi, Iranische Reiskekse

Naan Berendschi (persisch: نان برنجی, Naan-berenji) sind leichte und knusprige iranische Kekse aus Reismehl. Sie …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert