web analytics
Home / Iran / Kultur / Iran feiert den 6. Jahrestag der UNESCO-Ernennung des historischen Reitspiel Chogan

Iran feiert den 6. Jahrestag der UNESCO-Ernennung des historischen Reitspiel Chogan

Die antike Stadt Bam bereitet sich auf die Ausrichtung einer internationalen Veranstaltung zur Feier des sechsten Jahrestages der Eintragung Chogans (Tschogan) in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit der UNESCO vor.

„In Bam wird eine internationale Zeremonie zu Ehren der Weltregistrierung von Chogan stattfinden“, sagte der Tourismuschef der Provinz Kerman, ohne ein konkretes Datum für die Veranstaltung zu nennen.

Chogan, ein traditionelles Reitspiel mit Musik und Geschichtenerzählen, hat im Iran eine über 2.000-jährige Geschichte und wird hauptsächlich an königlichen Höfen und städtischen Feldern gespielt.

Belege für dieses Spiel aus der Safawidenzeit sind in Gipsmotiven des historischen Komplexes Ganj Ali Khan in Kerman zu sehen, was darauf hindeutet, dass Kerman auch auf diesem Gebiet über eine wertvolle historische Aufzeichnung verfügt, erklärte Saeid Shahrokhi.

Der Beamte sagte, dass Foto- und Kunsthandwerksausstellungen, Schahnameh-Rezitationen und regionale Musikdarbietungen zu den Rahmenprogrammen der Veranstaltung gehören, die dazu beitragen soll, das kulturelle Erbe der Region wiederzubeleben.

Chogan gilt als die erste Mannschaftssportart der Welt, das erste Ballspiel der Welt und gilt heute als die schnellste Mannschaftssportart und das schnellste Ballspiel der Welt. Das erste aufgezeichnete Spiel fand 600 v. Chr. im alten Persien statt.

Seit jeher galt es als aristokratisches Spiel und wurde auf einem separaten Feld auf speziell ausgebildeten Pferden ausgetragen. Heutzutage wird Chogan im Iran, Tadschikistan, Usbekistan und Aserbaidschan gespielt.

Bei Chogan treten zwei Reitmannschaften gegeneinander an und das Ziel besteht darin, den Ball mit einem Holzschläger durch die Torpfosten der gegnerischen Mannschaft zu befördern. Chogan beinhaltet das Hauptspiel, eine entsprechende musikalische Darbietung und das Geschichtenerzählen. Zu den Trägern gehören drei Hauptgruppen: die Spieler, die Geschichtenerzähler und die Musiker.

Laut der UNESCO-Kulturorganisation ist Chogan ein kulturelles, künstlerisches und sportliches Element mit einer starken Verbindung zur Identität und Geschichte seiner Träger und Praktizierenden. „Es hat eine starke Präsenz in der Literatur, im Geschichtenerzählen, in Sprichwörtern, Kunsthandwerk und Ornamenten, die wertvolle Teile der Symbolik seiner Praktizierenden sind.“

Verfügbare Beweise deuten darauf hin, dass sich das Spiel von seinen iranischen Ursprüngen in Persien nach Konstantinopel, ostwärts über Baktrien und Afghanistan nach Tibet, China und Japan und von Tibet nach Indien verbreitete, wo es während der gesamten Mogul-Dynastie florierte. Das Wort „Polo“ kommt vom tibetischen Wort „Pulu“ für die Weidenwurzel, aus der Polobälle hergestellt wurden.

Aus dem Englischen. Quelle: https://www.tehrantimes.com/news/491133

 

Check Also

Maschhad ist Gastgeber des 5. Weltkongresses von Imam Reza (Friede sei mit Ihm)

Gerechtigkeit für alle, Ungerechtigkeit für niemanden Der 5. Weltkongress von Imam Reza (Friede sei mit …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert