web analytics
Mittwoch , April 17 2024
defa
Home / Iran / Kunst / Irans Nationalorchester widmet Auftritt den Opfern von Kerman
Das Nationalorchester des Iran würdigte unter der Leitung von Maestro Majid Entezami am Freitag in der Eröffnungsnacht des „Along with Memories“-Konzerts die Märtyrer und Opfer des Terroranschlags in Kerman.

Irans Nationalorchester widmet Auftritt den Opfern von Kerman

Nach einer elfjährigen Pause kehrte Maestro Majid Entezami mit einer fesselnden Aufführung seiner denkwürdigen Kompositionen in der Teheraner Vahdat-Halle auf die Bühne zurück.

Am Ende des Konzerts widmete Entezami den Abendauftritt den Märtyrern von Kerman und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sich solche tragischen Ereignisse auf iranischem Boden nie wiederholen würden.

Die Musikveranstaltung „Along with Memories“, die in Zusammenarbeit zwischen der Rudaki-Stiftung, dem Musikbüro des Ministeriums für Kultur und islamische Führung und der Iranian Music Society organisiert wurde, wird bis Dienstag auf der Bühne stattfinden.

Das Konzert bietet eine Auswahl nostalgischer Stücke, darunter „Die Symphonie des Epos von Khorramshar“, „The Glass Agency“, „From Karkheh to Rhine“, „The Fragrance of Joseph’s Shirt“, „The Train“, „Duel“ „Zaal und Simorgh“, „The Insane Flew Away“, „Sheikh Bahai“ und „Great Expectation“.

Im Alter von 75 Jahren brilliert Entezami nicht nur als Dirigent, sondern auch als versierter Oboist. Mit einem beeindruckenden Portfolio von über 80 Filmkompositionen, neun Filmmusiken für Fernsehserien und zehn Suite-Symphonien wurde er beim Fajr International Film Festival wiederholt mit dem Preis für die beste Originalmusik ausgezeichnet.

Nach seinem Studium an der renommierten Staatlichen Universität West-Berlin unter der Leitung von Karl Steins und Lothar Koch im Jahr 1968 lieferte Entezami von 1969 bis 1969 bemerkenswerte Auftritte mit dem Berliner Universitäts-Symphonieorchester in Städten wie Lyon, Nancy und Marseille, Frankreich 1972.

1973 folgte Entezami der Einladung des Teheraner Symphonieorchesters und gab als Oboensolist unter der Leitung von Helge Dorsch ein triumphales Mozart-Konzert. Anschließend kehrte er nach Deutschland zurück, um den Berliner Symphonikern und der Westdeutschen Philharmonie beizutreten.

1974 wurde er Mitglied des Teheraner Symphonieorchesters und übernahm die Rolle eines Fakultätsmitglieds am Teheraner Konservatorium und der Musikabteilung der Universität Teheran. Bemerkenswert ist, dass Entezami 1976 zwei beeindruckende Oboenkonzerte präsentierte, begleitet von Lucette Martirossian am Klavier und Cembalo und Ivan Pristas am Fagott. Sein außergewöhnliches Talent als Viola d’amore-Solist stellte er auch bei einem Konzert mit dem Orchester Les Jeunesses Musicales de I’Iran unter der Leitung von Ali Rahbari und Valodia Tarkhanian unter Beweis.

Obwohl er der Sohn des berühmten iranischen Schauspielers Ezzatollah Entezami war, war Majids Einstieg in die Kinobranche sein eigener.

Er hat ein tiefes Verständnis für das Bild und hat immer versucht, die unerklärliche Essenz der Geschichte zu erzählen. Er hat auch Erfahrung mit einer Vielzahl von Stilen, was seinem Portfolio Vielfalt verliehen hat, von Komödien bis hin zu epischen Kriegsfilmen.

Die Musik von Entezami ist Orchestermusik und basiert auf westlicher klassischer Musik, jedoch mit iranischen Instrumenten und ungewöhnlichen Rhythmen, die seinen Werken eine östliche Note verleihen.

Jedes Thema und jede musikalische Farbe, die in Entezamis Werk zu hören ist, hat in der Geschichte eine rationale Erklärung. Er glaubt, dass Musik einen Teil der Geschichte erzählt, der im Bild noch nicht erzählt ist. Einige seiner Werke scheinen erzählerisch zu sein, fast wie ein Teil des Drehbuchs, aber er behauptet, dass kein Regisseur jemals solche Eigenschaften von ihm verlangt habe.

Das Iranische Nationalorchester wurde 1998 unter der Leitung des renommierten iranischen Komponisten Farhad Fakhreddini gegründet.

Das Orchester bestand aus traditionellen persischen Instrumenten, Streich- und Holzblasinstrumenten. Im Laufe seiner Geschichte konzentrierte sich das Orchester auf Kompositionen persischer Komponisten, darunter Stücke berühmter Persönlichkeiten wie Fakhreddini, Ali Tajvidi und Hossein Alizadeh.

Bei dem Terroranschlag am Mittwoch in der südlichen Stadt Kerman kamen 89 Menschen auf tragische Weise ums Leben.

https://www.tehrantimes.com/news/493413/Iran-s-National-Orchestra-dedicates-performance-to-Kerman-terrorist

 

Check Also

Das 13. Internationale Animationsfestival Teheran

Das 13. Teheran International Animation Festival (TIAF) begann am Sonntag im Zentrum für kulturelle und …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert