Samstag , Juni 15 2024
defa

Wunderbare Natur der Provinz Lorestan

Lorestan ist eine der schönsten Provinzen des Iran. Die atemberaubende Natur von Lorestan hat dazu geführt, dass sich die Provinz den Spitznamen „Braut der Natur“ verdient hat.

In den letzten Jahren ist Lorestan bei Touristen immer beliebter geworden und jedes Jahr reisen viele von ihnen in die Provinz, um die schillernde Natur von Lorestan im Westen des Iran zu sehen.

Dies ist eine der gebirgigen Provinzen des westlichen Iran. Die meisten Teile von Lorestan sind vom Zagros-Gebirge bedeckt. Das Klima ist vielfältig und diese Vielfalt ist von Lorestans Nordosten bis zu seinem Nordwesten sichtbar.

Lorestan ist die drittwasserreichste Provinz des Iran und macht 12 Prozent der Wasserressourcen des Landes aus.

In der Provinz gibt es große Restaurants, moderne Einkaufszentren und hochwertige Hotels. Aber Lorestan als Tourist zu besuchen, ist eine andere Erfahrung. Die Provinz ist als der Himmel der Wasserfälle des Iran bekannt. Sie wird auch „Braut der Natur“ genannt. Neben der Natur von Lorestan ist das Klima angenehm man kann die Provinz zu allen Jahreszeiten besuchen.

Machmal Kuh / Der Samtberg

Machmal Kuh (persisch: مخمل کوه) ist eine der Touristenattraktionen Lorestans. Er besteht aus riesigen Felsen und wurde Machmal (das persische Wort für Samt) genannt, weil die Felsen von Flechten geformt wurden und dies dem Berg das Aussehen von Samt verliehen hat.

Inzwischen gibt es im nördlichen Teil des Berges einen Waldpark, den Sie gerne besuchen können.

Photo: Behnam Yousefi

Check Also

UNESCO Weltkulturerbe Susa – eine der ältesten Städte der Welt

Susa war eine antike Stadt. Ihre Reste liegen im Südwesten des heutigen Iran nahe der irakischen Grenze in der Provinz Chuzestan am Rande der heutigen Stadt Schusch. Susa ist eine der ältesten durchgehend besiedelten Städte der Welt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert