Islamischer Kalender 2021 (1442/43) – Thema: Islamisches Zentrum Hamburg

Vereinigung des islamischen Mondkalenders und des hierzulande gültigen Gregorianischen Sonnenkalenders in einem Wandkalender – mit allen wichtigen Daten!

Dieser Kalender vereint den Gregorianischen Sonnenkalender und den islamischen Mondkalender. Es wurde angestrebt, sowohl die Feiertage im deutschsprachigen Raum als auch die Feier- und Ereignistage, die für Muslime wichtig sind, in einem Kalender zu vereinen. 

Hierbei gilt folgender wichtiger Hinweis für den Umgang mit diesem Kalender: Da der Beginn eines islamischen Mondmonats von der Sichtung der Neumondsichel abhängig ist, diesbezüglich unterschiedliche Ansichten unter den Gelehrten herrschen und daher der Monatsanfang nicht immer exakt vorausgesagt werden kann, ist eine Verschiebung um einen Tag möglich. Besonders wichtig ist in diesem Zusammenhang der Beginn des Fastenmonats, durch den insbesondere auch die Laylat-ul-Qadr (Nacht der Bestimmung) festgelegt wird. Wir bitten Sie, durch die relevanten Veröffentlichungen gegebenenfalls eine mögliche Verschiebung zu berücksichtigen.

Die Daten zum Kalender wurden bereitgestellt von der Enzyklopädie des Islam (www.eslam.de) und werden dort auch ausführlich erläutert. Ausführliche Erläuterungen sowie weiterführende Literaturhinweise gibt es in der Enzyklopädie des Islam und beim Verlag Eslamica.

Herausgeber: Enzyklopädie des Islam
Format: DIN A4, Kartonpapier, farbig bedruckt, mit Metallringbindung, Deckfolie und Rückpappe
Seiten: 13 (12 Monate + Deckblatt)
Verlag: Eslamica

https://www.eslamica.de/kalender/1099/islamischer-kalender-2021-1442/43

Check Also

Spektrum Iran – 33. Jahrgang 2020, Heft 3/4

Die neue Ausgabe von Spektrum Iran ist unter der Schriftleitung von Dr. Ahmadali Heidari veröffentlicht …

Iran nimmt Abschied von Märtyrer Mohsen Fachrisadeh

Der führende iranische Nuklearwissenschaftler Mohsen Fachrisadeh wurde drei Tage nach seiner Ermordung außerhalb Teherans, zur …

Iran erneut Opfer des Terrorismus – Ermordung des Wissenschaftlers Märtyrer Mohsen Fachrisadeh

Prof. Dr. Mohsen Fachrisadeh, 1958 – 27.11.2020 n.Chr., (persisch: محسن فخری‌زاده) war ein Kernphysiker der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.