Donnerstag , Juni 20 2024
defa

Jesus im heiligen Koran

Jesus ist der Sohn Marias, die auserwählte Frau, die im Heiligen Koran als einer der besten Frauen genannt wird und die Manifestation von Tugend und Keuschheit (Verse 42 und 43/ Al-Imran) und Vorbild von gläubigen Männern und Frauen ist (Vers 12/ Tahrim).

Die Engel gaben Maria die frohe Botschaft von Jesus, dem Wort Gottes, der im Diesseits und im Jenseits hoch erhaben ist und einer der Gott am nahe stehenden  ist (Vers 45/ Al-Imran).

Die besonderen Eigenschaften von Maria veranlassten Jesus, sie respektvoll zu erwähnen und dankbar zu sagen:

„Gott hat mich meiner Mutter gegenüber wohlwollend gemacht und ich bin ihr gegenüber nicht unterdrückend oder rebellisch“  (Vers 32/ Maryam)

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert