Dienstag , 31 Januar 2023
defa
Home » Iran » Museum » Zentralmuseum des Astane Qudse Razawi

Zentralmuseum des Astane Qudse Razawi

Das Zentralmuseum des Astan Quds Razawi in Maschhad ist ein später Bauteil des Astane Qudse Razawi Museums.

Das Museum wurde im Jahr 1937 n.Chr. gegründet und gilt als eines der bedeutendsten öffentlichen Museen in der Islamischen Republik Iran.

Das heutige Gebäude des Museums wurde 1977 in der östlichen Flanke des Imam Chomeini Hofs des Mausoleums eingeweiht. In diesem Museum befindet sich die Schatzkammer des heiligen Schreines. Zu den Exponaten gehören alte Abdeckungen des Zarih um das heilige Grab, Gemälde, Geschirr, Porzellan und Stahl, goldenen Inschriften und Teppiche verschiedener Sorten.

Das Zentralmuseum besitzt sehr alt, exquisite und kostbare Schätze der islamischen Kunst und Kultur und zählt zu den reichsten seiner Art. Das Museum verdankt seinen Ursprung der bemerkenswerten Sammlung von Artefakten und Manuskripten, die im Laufe der Jahrhunderte in der Schatzkammer des Schreins erworben und intakt aufbewahrt wurden. Darüber hinaus enthält das Museum sowohl eine bemerkenswerte Sammlung von Gegenständen, die einst im Schrein verwendet wurden, als auch Kunsthandwerk, Kunstwerke und Antiquitäten, die von den Anhängern von Imam Ali Ridha (a.) gespendet wurden. Die im Archiv aufbewahrten Aufzeichnungen, die sich auf solche Sammlungen beziehen, zeigen, wie systematisch sie von den Schatzmeistern im Rahmen ihres Dienstes erschlossen wurden.

Zu den besonderen Objekten von historischem Wert zählen:

  • Der älteste Grabstein bzw. Grabinschrift des Grabes des Imam Ali Riua (a.). Die Inschrift in Kufischer Schrift stammt von 516 n.d.H. (1122 n.Chr.).
  • Ein großes kreisförmiges Stück schwarzer Stein als Sandschab (Wasserschüssel bekannt aus Stein). Es ist 120 cm hoch mit einem Durchmesser von 123 cm. Es wurde in der Regierungszeit von Sultan Muhammad Schah Chwarizm in 597 n.d.H. (1200 n.Chr.) hergestellt.
  • Münzen aus Epochen vor und nach dem Islam, darunter Münzen die von Mamun für Imam Ali Ridha (a.) geprägt wurden, nachdem er ihn zu seinem Nachfolger erklärt hat (es aber später verworfen hat).
  • Goldene Inschriften als Kalligraphien von Ali Reza Abbasi, dem renommierten Kalligraph der Safawiden.
  • Ältere Zarihs des Schreins
  • Eine historische Fotographieausstellung zur Entwicklung des Schreins
  • Schah Husain Alam
  • Sammlung von Gemälden von Kamal-ul-Mulk
  • Ein Gemälde von William James
  • Ein Gemälde von Mohsen Soheili
  • Mehrere Gemälde von Mahdi Farrokhi

Zwei weitere in das Museum integrierte Abteilungen sind:

  • Briefmarken, Banknoten und Münzen Museum
  • Seemuscheln und Meerestiere Museum

http://eslam.de/bildergalerien/z/zentralmuseum_des_astane_qudse_radhawi/zentralmuseum_des_astane_qudse_radhawi_bildergalerie.htm

Check Also

Zoroastrier feiern Sadeh-Fest des Feuers und Lichts

Zoroastrier feiern Feuer und Licht im Mittwinterfest Am Montagabend feierten Gruppen iranischer Zoroastrier die Bedeutung …

Iranische Futsal-Frauenmannschaft gewinnt CAFA-Turnier

Die iranische Futsal-Frauennationalmannschaft gewann das CAFA-Turnier durch einen Sieg über Usbekistan. Das Aufeinandertreffen der iranischen …

Iranischer Wissenschaftler erhält renommierten Benjamin-Franklin-Preis 2023

„Nader Engheta“-Gewinner des „Franklin 2023“-Preises ist ein iranisch-amerikanischer Wissenschaftler, der auf dem Gebiet der Elektro- …

Webinar: Die Relevanz der islamischen Bildung in unserer Gesellschaft

„Ich bin die Stadt des Wissens und Ali ist ihr Tor.“ So lautet eine Überlieferung …

Debütkonzert von Zancobegeistert Tausende Popfans in Teheran

Das erste offizielle Konzert des jungen, iranischen Popsängers „Zanco“ fand am Donnerstagabend unter der Leitung …

Die historische Atiq Moschee in Schiraz

Die Atiq-Moschee ist eine Moschee in Schiraz und zählt zu den ältesten islamischen Baudenkmälern der …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.