Donnerstag , Juni 13 2024
defa

Die Berufung Muhammad´s [mab’ath]

Unter „Berufung“ [mab’ath] (persisch: مبعث) bzw. „Aussendung“ des Propheten Muhammad (s.) wird der Tag der ersten Offenbarung in verbaler Form verstanden, wobei die ersten fünf Verse der Sure „al-Alaq“ (96. Sure) ausgesprochen wurden.

Die Berufung erfolgte am 27. Radschab 13 Jahre vor der Auswanderung (bzw. im 40. Jahr des Elefanten nach damaliger Zeitrechnung). Eine detaillierte Darstellung ist bei der ersten Offenbarung nachzulesen.
Vorab war bereits in der Nacht der Bestimmung der gesamte Heilige Qur’an ins Herz des Propheten Muhammad (s.) eingegeben worden. Am Tag der „Berufung“ wurden die ersten Verse aus dem Herz auf die Zunge des Propheten Muhammad (s.) gebracht.
Unter dem Tag „Berufung“ wird die Bekanntgabe an Menschen verstanden. Die eigentliche Berufung erfolgte vor der Geburt und war dem Propheten Muhammad (s.) von Anfang seiner Lebzeit bewusst, wie auch anderen, die es an besonderen Zeichen erkannten, wie der christliche Mönch Bahira.
Der Tag wird in verschiedenen Teilen der islamischen Welt mit Festlichkeiten gefeiert.

Gemälde von Hassan Rouhl-amin

http://www.eslam.de/begriffe/b/berufung.htm

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert