web analytics
Sonntag , März 3 2024
defa
Home / Nachrichten / Impfaktion in Frankfurter Imam Sajjad (a) Moschee
Bild © picture-alliance/dpa

Impfaktion in Frankfurter Imam Sajjad (a) Moschee

Um einen schnellen und unbürokratischen Zugang zu Corona-Impfungen zu ermöglichen, setzt die Stadt Frankfurt auf ein niedrigschwelliges Impfangebot. Ein vom Gesundheitsamt beauftragtes mobiles Team der Malteser verabreichte am Donnerstag zahlreichen Mitgliedern einer muslimischen Gemeinde im Stadtteil Fechenheim einen Corona-Schutz. In der Sajjad Moschee sollen an drei Tagen um die 600 Menschen geimpft werden.

Die Nachfrage ist groß, wie der Vorstandsvorsitzende des Imam Sadjad Kulturzentrum, Ahmad Foaad Tajik, sagte. „200 Leute stehen noch auf der Warteliste.“ Der Ansatz sei, „dass wir vor Ort Partner haben, die die Menschen erreichen, die dann unsere Verbündete sind“, erklärte Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Grüne). Solche Impf-Aktionen habe es auch bereits in einer christlichen und einer jüdischen Gemeinde gegeben.

https://www.hessenschau.de/panorama/coronavirus-in-hessen-die-wichtigsten-nachrichten-im-ticker,corona-hessen-ticker-358.html

Check Also

Die traditionelle iranische Medizin schlägt Möglichkeiten zur Behandlung von Diabetes vor

In der traditionellen iranischen Medizin ist es für die Behandlung von Diabetes wie auch anderer …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert