web analytics
Donnerstag , Mai 30 2024
defa
Home / Iran / Kunst / Pateh-Duzi aus Kerman

Pateh-Duzi aus Kerman

Pateh-Duzi, auch bekannt als „Selseleh Duzi“ oder „Fateh Duzi“ (persisch:  پَته‌دوزی), ist ein wichtiges Kunsthandwerk der Provinz Kerman. Glücklicherweise wird dieses Handwerk immer noch ausgeübt und die Herstellung von Patehs ist eines der florierendsten Gewerbe im Iran. Aufgrund der Anfälligkeit von Textilien ist kein Pateh-Produkt aus der Antike erhalten geblieben, und über seine Geschichte ist nur sehr wenig bekannt. Reisedokumentationen und Texten aus der Safawiden-Dynastie zufolge können wir jedoch fast sicher sein, dass Pateh zu dieser Zeit in Kerman sehr beliebt war.

Pateh Duzi oder Pateh-Nähkunst ist eine Art Stickerei, bei der der gesamte Stoff mit bunten Stichen bedeckt ist. Die Hersteller von Pateh sind meist junge Mädchen und Frauen aus Kerman, die die Muster aus ihrer eigenen Fantasie auf breite und dicke Stoffe namens „Ariz“ oder „Shawl“ nähen. Ariz ist eine Art handgefertigter Stoff, der früher zur Herstellung von Röcken, Mänteln und Damenmänteln verwendet wurde. Dieser Stoff wird mit manuellen und automatischen Textilmaschinen in Farben wie Rot, Gelb, Weiß, Blau und Grün hergestellt. „Ris“ oder das Garn, das in Pateh verwendet wird, ist ein Wollgarn, das früher von Hand gesponnen wurde, heute jedoch von Maschinen gesponnen wird. Traditionell werden die Garne mit Farben wie Burgund, Schwarz, Hell- oder Dunkelgrün, Gelb, Orange, Rot, Dunkelblau usw. gefärbt, aber die Pateh-Farbpaletten wurden um neue Farben erweitert. Früher wurden auch Golabatoon- und Seidengarne verwendet.

Eines der ältesten erhaltenen Stücke von Pateh aus dem Jahr 1869 wurde als Abdeckung für den Grabstein von Schah Nimatullah Wali verwendet. Dieses Werk ist ein großartiges und aufwändiges Beispiel dieses Handwerks. Sechzehn geschickte Frauen aus Kerman arbeiteten zwei Jahre lang und wandten dieses Pateh an, indem sie bunte Seidengarne auf einen cremefarbenen Wollstoff nähten. Eines der Merkmale von Pateh, das zu seiner Schönheit und Zartheit beiträgt, ist das traditionelle Motiv des Lebensbaums oder „Boteh Jegheh“, Paisley. Es ist eines der beliebtesten iranischen Motive.

Heutzutage ist Pateh am häufigsten in Städten wie Kerman, Sirjan und Rafsanjan zu finden und wird zur Herstellung von Tischdecken, Decken für den Heiligen Koran, Vorhängen, Kissen, Bettdecken, Dekorationsteilen von Kleidungsstücken und traditionellen Puppen verwendet. Pateh galt lange Zeit als Teil der Mitgift junger Mädchen von Kerman und dies ist einer der Gründe, warum es bis heute so floriert.

https://www.visitiran.ir

Check Also

Iranisches Kunsthandwerk: Batik-Druck aus Ost-Aserbaidschan

Batik-Druck (persisch: چاپ باتیک) kann als eine Art Aufbringen von Mustern auf Stoffe, insbesondere Seide, betrachtet werden. Bei dieser Methode werden Teile des Stoffes mit einem widerstandsfähigen Material überzogen damit die Farbe in den Stoff eindringt und dann durch bestimmte Methoden die gewünschten Muster erzeugt werden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert