Donnerstag , Juli 25 2024
defa

Persische Buchkunstkurse in Berlin – eine frühe Form des Comics

Für alle Kunst-Interessierte bietet sich eine einmalige Gelegenheit in Berlin, einen interessanten Einblick in die persische Buchkunst zu erhalten..
Die persische Buchseitengestaltung vereint Miniatur-Bild, Ornament und fein kalligrafierte Texte in einem Bild, was im ersten Augenblick an ein Comic erinnert. Der aus Teheran stammende  Künstler Reza Moradi gibt Ihnen einen interessanten Einblick in die persische Buchkunst.

Anschließend können Sieunter Anleitung des Künstlers und der Kinderbuchillustratorin Faezeh Shakoori selbst ein persisches Märchen aus dem Buch Masterpieces of Persian Painting mit Tusche, Gouache und Goldfarbe illustrieren.

Bitte mitbringen: feines Papier oder feiner Zeichenblock für Gouache oder Aquarell, Transparentpapier, normales Papier (A4), Gouache in verschiedenen Farben (z. B. Türkis, Orange, Gold), Pinsel in verschiedenen Größe (z. B. fein Größen 3/0 oder 2/0 und normal Größen 4 und 6), Gläser für Wasser und Lappen.

Moradi, Reza; Shakoori Dizaji, Faezeh

Weitere Infos:

Bezirksamt Pankow von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Volkshochschule
Bizetstr. 27
13088 Berlin
Telefon +49 30 90295-3824
E-Mail: heike.eifler@ba-pankow.berlin.de
Internet: http://www.berlin.de/vhs-pankow/
https://www.berlin.de/vhs/volkshochschulen/pankow/kurse/kunst-kultur-kreativitaet/

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert