Mittwoch , Juni 19 2024
defa

Al-Ghadir

Al-Ghadir ist das Hauptwerk von Ayatollah Abdulhussain Amini.

Der Name Al-Ghadir ist die Kurzform für „Al-Ghadir fil Kitab wal Sunna wal Adab“ (Der Ghadir im Buch, in der Sunnah und in der Literatur) (arabisch:الغدير في الكتاب والسنة والأدب) . Mit „Ghadir sind unter anderem die Ereignisse um Ghadir Chum gemeint.

Das Werk umfasst heutzutage 20 Bände, wobei jeder Band aus 450-500 Seiten besteht. Es entstand Anfang des 20 Jh. n.Chr. Ayatollah Abdulhussain Amini hat 40 Jahre seines Lebens mit der Sammlung dieses Werks verbracht. Die Originalsprache des Werks ist Arabisch. Es wurde bisher in verschiedene Sprachen übersetzt.

Hauptthema des Werks ist die Erörterung der Ereignisse um dem Anlass zum Fest von Ghadir [id-ul-ghadir] aus den Quelle von Sunniten. Dazu hat Ayatollah Abdulhussain Amini zahlreiche Überlieferungen [hadith] von rund 150 Gefährten des Propheten Muhammad (s.) zusammengetragen. Es war Ayatollah Abdulhussain Aminis Ziel die Ernennung Imam Alis (a.) zum Nachfolger des Propheten Muhammad (s.) aus den Quellen der Sunniten nachzuweisen. Um die Originalquellen für sein Werk studieren zu können, reiste er in die Bibliotheken verschiedener Länder, darunter Indien, Pakistan, Irak, Ägypten, Marokko, Syrien, Türkei und einige weitere.

Der erste Druck des Al-Ghadir-Werkes erfolgte in Nadschaf im Jahr 1927 n.Chr., damals noch in neun Bänden. Nach der Veröffentlichung dieses großartigen Werkes schrieben viele Gelehrte [faqih] verschiedener islamischer Länder eine Erläuterung dazu. Elf weitere Bände folgten 1953 n.Chr.

 

Check Also

Eid-ul-Fitr – Das Ramadan-Fest

Das Fitr-Fest (persisch: عيد فطر) ist eines der beiden großen Feste der Muslime. Es wird …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert