Donnerstag , Juni 20 2024
defa

Die Wunder Jesu im Koran

Der Heilige Koran erwähnt auch andere Wunder Jesu.

Die Jünger, die besondere Gefährten Jesu waren und an ihn glaubten und sich zu den Gottergebenen zählten, baten ihn, Gott möge ihnen ein himmlisches Mahl senden, um Gewissheit in ihren Herzen zu erlangen. Jesus verknüpfte diese Bitte weise: er bat Gott, ihnen eine Versorgung zu senden, die gesegnet sein sollte, damit diese göttliche  Versorgung am Tag der Offenbarung von ihm, seinem Volk und allen Christen nach ihm als großartig angesehen und als Festtag in Erinnerung bleiben sollte. Gott sandte diesen gedeckten Tisch hinunter, um den Glauben der Gläubigen zu festigen und den Verlust der Leugner zu untermauern.

(Verse 111-115, Sure Al-Ma`ida)

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert