web analytics
Home / Nachrichten / 500 Journalisten aus 226 internationalen Medien berichten über Wahlen im Iran

500 Journalisten aus 226 internationalen Medien berichten über Wahlen im Iran

Der stellvertretende Minister für Presse und Information des Ministeriums für Kultur und islamische Führung sagte: „500 ausländische Journalisten von 226 internationalen Medien aus 5 Kontinenten der Welt werden über die Wahlen im Iran berichten.“

Mohammad Khodadi sagte: „Trotz der durch die Corona-bedingten Reisebeschränkungen werden mehr als 500 Journalisten aus 226 ausländischen Medien über die 13. Präsidentschaftswahl berichten.“

Er betonte, diese Medien stämmen aus 39 Ländern der Welt, und ihre Ankunfts- und Nachrichtenaktivitäten seien für die notwendige Koordination gesorgt.

Khodadi stellte fest, dass die Einreise ausländischer Journalisten nur mit einem negativen Corona-Test möglich sei und fügte hinzu: „Davon leben 336 ausländische Journalisten in Teheran und auch mehr als 160 ausländischen Journalisten wurden Pressevisa ausgestellt.“

Laut Khodadi werden Japan mit 25 Reportern, gefolgt von Frankreich, Katar, Italien und den Vereinigten Staaten mit 24, 18, 15 bzw. 12 Reportern die meisten Reporter und Nachrichtenagenten bei dieser Wahl haben.

Ausländische Reporter kommen aus den USA, Großbritannien, Italien, Bahrain, Belgien, Türkei, Norwegen, Schweden und Dänemark, China, Russland, Japan, Schweiz, Frankreich, Deutschland, Österreich, Spanien, Australien, den Niederlande und Katar, Südkorea, Nordkorea, Kanada, Kolumbien, Kuwait, Libanon, Luxemburg, Pakistan, Nigeria, Aserbaidschan, Afghanistan, Armenien, Kirgisistan, Irak, Oman, Vereinigte Arabische Emirate, Palästina und Syrien.

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert