web analytics
Donnerstag , Mai 30 2024
defa
Home / Nachrichten / Buch „Ich sah nichts als Schönheit“

Buch „Ich sah nichts als Schönheit“

Die Rolle Sayyida Zaynabs in der islamischen Historiografie

Von Sarah Chahrour

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Leben von Sayyida Zaynab. Es handelt sich um eine Frau, die es verdient hat, dass man ihr von Trauer und Verlust geplagtes Leben genauer betrachtet. Sayyida Zaynab wird in all ihren Lebensphasen und Charakterzügen analysiert. Zudem werden ihre genealogische Abstammung und der daraus resultierende sozio-politische Konflikt in den Mittelpunkt gerückt. Ihre Stellung in der schiitischen Historiografie und ihr politisches Handeln in Bezug auf die islamische Geschichte werden in Relation zueinander betrachtet. Es ist ein Leidensweg, aus dem die Hauptakteurin dieser Arbeit als Heldin hervorgeht. Erzählt wird eine Geschichte, die durch Courage und Stärke den Grundbaustein für die jährliche ‚Asura- Zeromonie legte.

https://mabarrat.de/online-shop/buecher/alle-buecher/805/ich-sah-nichts-als-schoenheit

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert