web analytics
Dienstag , Mai 28 2024
defa
Home / Nachrichten / Die Fadschr-Dekade: Jahrestag der Rückkehr Imam Chomeini´s in den Iran

Die Fadschr-Dekade: Jahrestag der Rückkehr Imam Chomeini´s in den Iran

Am 1. Februar 1979 kehrte Imam Chomeini nach 15 Jahren Exil zurück in den Iran. Zuvor war der gestürzte Monarch Schah Pahlavi aus dem Land geflohen. Nur Zehn Tage nach seiner Rückkehr, am 22. Bahman 1357 (11. Februar 1979) kam es dann zum Sieg der Islamischen Revolution in Iran. Daher wird diese Zeitspanne von zehn Tagen als die Fadschr-Dekade gefeiert.

Nach der Abreise des Schahs am 16. Januar 1979 kündigte der Imam in einer kurzen Nachricht an die Weltnachrichtenagenturen an: „Der Abzug des Schahs aus dem Iran ist der erste Schritt zur Beendigung der 50-jährigen Herrschaft des Pahlavi-Regimes nach den heroischen Kämpfen des iranischen Volkes. Ich gratuliere der Nation zu diesem Sieg.“

Imam Chomeini kehrte am 1. Februar 1979 in den Iran zurück.

Dieser Tag ist einer der nachhaltigsten Tage in der Zeitgeschichte des Iran und die Begeisterung der Menschen war unbeschreiblich.

Imam Chomeini hielt eine Rede am Flughafen Mehrabad, nachdem er die Botschaft der Nation gehört hatte.
Am Vorabend der Abreise des Schahs aus dem Land kündigte Imam Chomeini an, dass wir die Regierung bald bekannt geben würden.

Am 8. Februar fand schließlich der größte Marsch im ganzen Land statt, bei dem Millionen die gewählte Regierung von Imam Chomeini unterstützten.
Infolgedessen löste sich das Regime des Schahs schnell auf und die Islamische Revolution errang am 22. Bahman ihren endgültigen Sieg.

 

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert