Sonntag , Juni 16 2024
defa

Imam Chamenei spricht Menschen in Syrien und Türkei Anteilnahme aus

Imam Chamenei hat den Menschen in Syrien und der Türkei, die mit den Auswirkungen der verheerenden Erdbeben vom Montag zu kämpfen haben, seine Anteilnahme ausgesprochen.

In seiner Rede am heutigen Mittwoch in Teheran versicherte Ayatollah Chamenei, dass Iran seine Hilfe und Unterstützung für die vom Erdbeben betroffenen Menschen in beiden Ländern fortsetzen werde.

Jüngsten Berichten zufolge sind bislang mehr als 9.000 Menschen in beiden Ländern ums Leben gekommen, und bei eisigen Temperaturen wird die Zahl der Todesopfer wahrscheinlich weiter steigen.

„Es tut uns leid zu hören, was mit unseren Brüdern in Syrien und der Türkei passiert ist. Wir beten, dass die Seelen der Opfer in Frieden ruhen, und wir bitten Gott, ihren Familien Geduld zu gewähren“, sagte der Revolutionsführer.

Am Dienstag landete das erste iranische Flugzeug mit humanitärer Hilfe auf dem internationalen Flughafen von Damaskus, um dem vom Erdbeben betroffenen syrischen Volk zu helfen.

Der iranische Botschafter in Damaskus, Mehdi Sobhani, der am Flughafen anwesend war, sagte, Teheran werde mehr Flugzeuge mit Hilfsgütern nach Syrien schicken.

Irans Hilfsgüter in die Türkei und nach Syrien geschickt

Der iranische Innenminister Ahmad Vahidi sagte: „Irans humanitäre Hilfe und Hilfsgüter wurden in die Türkei und nach Syrien geschickt, und wir haben unsere Bereitschaft erklärt, diesen Ländern zu helfen.“

Ein Erdbeben der Stärke 7,8 auf der Richterskala hat das Zentrum der Türkei erschüttert.

Türkische offizielle Quellen haben die Stärke dieses Erdbebens mit 7,4 auf der Richterskala angegeben.

In einer Erklärung forderte das Außenministerium Syriens die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen, das Sekretariat dieser Organisation, das Internationale Komitee vom Roten Kreuz und andere Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen auf, Syrien und der Regierung dieses Landes zu helfen.

Am Dienstagmorgen gaben Nachrichtenquellen die Ankunft eines Flugzeugs mit iranischer humanitärer Hilfe für das syrische Volk am Flughafen von Damaskus bekannt.

https://parstoday.ir/de/news/iran-i78020-revolutionsf%C3%BChrer_spricht_menschen_in_syrien_und_t%C3%BCrkei_anteilnahme_aus

 

Check Also

Großes Interesse an der 35. Internationale Buchmesse in Teheran

Das Kulturereignis gilt derzeit als das bedeutendste Kulturereignis im Iran. Durchschnittlich nehmen 2.500 inländische und 600 ausländische Verlage an der bedeutenden Veranstaltung teil. Die ausländischen Verlage bieten ihre Materialien überwiegend in Englisch oder Arabisch an, es sind jedoch auch Titel in Französisch, Deutsch, Chinesisch, Koreanisch oder Japanisch verfügbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert