80 Aussprüche von Imam Reza (a)

Imam Reza(a) lebte in der Zeit der Abbasiden-Herrschaft unter dem Kalifen Mamun. Dieser war berühmt für seine Tyrannei und tötete sogar seinen Bruder Amin um an die Macht zu gelangen. Aber zunächst einmal zurück zum Leben des Imam Reza (a). Shaikh Saduq überlieferte von Ibrahim bin Abbas der über Imam Reza (a) sagte: „Ich sah ihn niemals, dass er jemanden beim Sprechen unterbrach und nie seine Beine ausstreckte, wenn Besuch anwesend war. Er aß mit den Dienern zusammen und verteilte Essen an die Armen und Kranken und verbrachte die Nächte mit Gottesdienst.“

Hier haben wir 80 Aussprüche von Imam Reza (a) zusammengestellt :

Imam Reza (a) sagte:

1- “Die Vorzüglichsten und wertvollsten Eigenschaften des Menschen sind: Wohltätiges Handeln, den Hilflosen zu helfen und den Wünschenden die Wünsche zu erfüllen.”

2- “Der Treuhänder begeht keinen Treuebruch, du aber hast einen treulosen Menschen für vertrauenswürdig gehalten.”

3- “Meide etwas zu verschenken, dessen Schaden für dich mehr wiegt als der Nutzen, den es für andere abwirft.”

4- “Wahrer Glaube ist: Das Mündliche und das herzliche Bekenntnis zu Gott und entsprechendes Handeln durch den Körper.”

5- “Selbsterkenntnis ist das höchste Stadium der Weisheit.”

6- “Derjenige, der Gewissheit über den Gotteslohn erlangt, wird freigiebig.”

7- “Derjenige, der wegen Allahs Zufriedenheit einen Menschen zum Bruder nimmt, hat sich einen Platz im Paradies beschaffen.”

8- “Almosen sind die beste Ersparnis.”

9- “Es gibt zwei Arten von Freundlichkeit, nämlich die natürliche und die erworbene. Die erworbene Freundlichkeit steht im Wert höher als die natürliche”

10- “Geduld in Drangsalzeiten ist schön und geschätzt, aber sich an die Verbote zu halten ist noch wertvoller.”

11- “Die Vollkommenheit der Gehorsamkeit gegenüber Allah ist die Geduld und Zufriedenheit.”

12- “Frömmigkeit hängt nicht von übermassigen Beten und Fasten ab, sondern sie ist vielmehr das Nachsinnen über die Werke des gepriesenen und erhabenen Schöpfers.”

13- “Sei ergeben zu den Freunden, sei vorsichtig bei den Feinden. Sei freundlich zu den Menschen.”

14- “Ich wundere mich über denjenigen, der die Sklaven freikauft, aber keine freien Menschen durch Liebenswürdigkeiten zu seinen Sklaven macht.”

15- “Hochherzige Gleichgültigkeit gegenüber Gut und Habe der anderen wiegt mehr (ist besser) als die Freigiebigkeit.”

16- “Dem Schwachen zu helfen ist besser als Almosen zu spenden.”

17- “Der beste Reichtum ist jener, der zur Bewahrung der Würde dient.”

18- “Es gibt keine bessere Milch für ein Neugeborenes als die Muttermilch.”

19- “Wer sich einer Verdächtigung aussetzt, soll diejenigen, die ihn verdächtigen nicht tadeln.”

20- “Wer Ungerechtigkeit und Gesetzwidrigkeit zur Gewohnheit werden lässt (Die Unterdrücker), wird sich Allahs Vergeltung nicht entziehen können.”

21- “Derjenige, der von allen Menschen der zufriedenste und wunschloseste sein möchte, muss zu allem, was bei Allah ist, vertrauen hegen.” (Er sollte Allah vertrauen)

22- “Wer geduldig auf das Gerechte wartet, wird von Allah mit etwas besserem für seine Geduld entschädigt.”

23- “Wer seinen Tod hinausschieben möchte und sein tägliches Brot vermehren will, sollte die verwandtschaftlichen Beziehungen pflegen.”

24- “Wer einen Gläubigen um einen Kummer erleichtert, dem wird Allah am Tage der Auferstehung seine Kummer tilgen.”

25- “Haltet die Allahs Gaben in Ehren, denn sie sind vergänglich und kommen nie zurück, wenn sie einen verlassen haben.”

26- “Sich zu parfümieren ist einer der Eigenschaften aller Propheten (a.s). Sauberkeit gehört zu den Eigenschaften der Propheten.”

27- “Der Wortbrecher (Verräter, Verleumder) wird nicht heil durch die im bevorstehenden Ereignisse durchkommen.”

28- “Die Wissenschaftler richten die Wissenschaft zugrunde, wenn sie jene den Unwissenden zur Verfügung stellen.”

29- “Werdet nicht zornig, wenn ihr das Wort der Gerechtigkeit hört.”

30- “Es gehört zu den Rechten eines Gastes, dass du ihn bis vor die Tür begleitest.”

31- “Wahrer Glaube heißt die religiösen Vorschriften anzuwenden und die Verbote zu meiden.”

32- “Wer Allah zornig macht um einen anderen Herrscher zufrieden zu stellen, ist aus der Allahs Religion ausgeschlossen.”

33- “Auf der Waage der Taten wiegt nichts mehr als das liebenswürdige Gemüt.”

34- “Wenn ihr die Menschen nicht durch euren Reichtum zufrieden stellen könnt, dann seid bemüht sie durch Freundlichkeit und angenehmen Umgang zufrieden zu stellen.”

35- “Schweigen ist eines der Tore zur Weisheit.”

36- “Der Verstand ist der Freund eines jeden, und Unwissenheit sein Feind.”

37- “Intimität lässt die Ehrfurcht schwinden. Den Anderen um etwas zu bitten ist der Anfang vom Unglück.”

38- “Erhabenheit (Allmacht) geziemt nur Allah und er wird jeden zerschmettern, der Anspruch darauf erhebt.”

39- “Allah wird die gute Tat des Untertanen nicht annehmen, solange dieser einen bösen Gedanken gegen einen Gläubigen in sich trägt.”

40- “Meidet die Habsucht und den Neid, denn diese beiden Eigenschaften waren Untergang vieler früherer Völker.”

41- “Es ziemt sich, dass der Mann seiner Familie gegenüber freigiebig ist, damit sie seinen Tod nicht wünschen.”

42– “Wer gegenüber einem Wohltätigen Allahs nicht dankbar ist, ist Allah dem Erhabenen nicht dankbar gewesen.”

43- “Der freigiebige Mensch speist bei anderen Menschen, damit sie auch bei ihm speisen. Der Geizige dagegen enthält sich bei anderen zu speisen, damit andere bei ihm nicht speisen.”

44- “Der Tadel desjenigen, der das Schicksal tadelt wird lange dauern.”

45- “Die hervorragendsten Menschen sind in dieser Welt die freigiebigen und im Jenseits die Frommen.”

46- “Nehmt das Gerechte mit Geduld hin, auch wenn es bitter ist.”

47- “Euer Mund ist einer der Wege, durch diesen ihr mit Allah Kontakt herstellt, also haltet ihn durch Pflege sauber.”

48- “Die Nützlichste Art der Gottesfurcht ist wenn man Verbotenes vermeidet und es vermeidet die Gläubigen zu Kränken.”

49- “Derjenige, der die eigene Person einschätzt, wird Nutzen davon haben und wer es vernachlässigt wird Schaden erleiden.”

50- “Wer ohne Vernunft handelt, gleicht dem der auf Abwege geraten ist. Je schneller er voranschreitet, desto weiter entfernt er sich vom richtigen Pfad.”

51- “Allah hält denjenigen Menschen als Feind, der in dessen Haus mit Gewalt eingedrungen ist, ohne dass er sich zur Wehr setzt.”

52- “Wenn zwei Armeen aufeinander treffen, trägt immer diejenige den Sieg davon, welche gnadenvoller ist.”

53- “Wer der liebste aller Menschen sein möchte, muss sowohl in der Gesellschaft, als auch im Verborgenen Gottesfürchtig sein”

54- “Die Vernunft ist eine Gottesgabe, wogegen die Wohlerzogenheit mit Mühe und Verzicht erreicht wird.”

55- “Überlegung vor jedem Handeln, bewahrt vor späterer Reue.”

56- “Nachdenken ist wie ein Spiegel, in welchem sich deine guten und schlechten Taten wiederspiegeln.”

57- “Reichtum und Ansehen wandern umher, sie werden dort ansässig (sie lassen sich dort nieder), wo es Hoffnung auf Allah gibt.”

58- “Geschenke reinigen die Herzen vom Hass.”

59- “Demut ist: Wenn man andere so behandelt, wie man sich die eigene Behandlung durch andere wünscht.”

60- “Wer sich 40 Tage für den erhabenen Allah rein haltet, dem lässt Allah die Quellen der Weisheit von Herzen über die Zunge fließen.”

61- “Almosen schützen den Spender vor sicheren Gefahren.”

62- “Wer, der stärkste aller Menschen sein möchte, muss sich auf Allah verlassen.”

63- “Wer ein freundliches Gemüt hat, besitzt den vollkommeneren Glauben.”

64- “Das Vernünftigste nach dem Glauben an Allah ist die Pflege der Freundschaft und versöhnlicher Umgang mit guten und schlechten Menschen.”

65- “Die Strafe der Undankbarkeit (gegen die Gottesgaben) kommt schneller, als die Strafe anderer Sünden.”

66- “Die lobenswerte Nachsicht ist Verzeihung ohne Vorwürfe.”

67- “Das Verheimlichen guter Taten, Geduld in Krisenzeiten und die Geheimhaltung der Leiden sind Schätze der Güte.”

68- “Wenn der Gläubige Macht hat, wird er nicht mehr als das nehmen, was im zusteht.”

69- “Der Zorn des Gläubigen verleitet ihn nicht zu Unrecht.”

70- “Der Mensch, der am Morgen aufsteht ohne sich Gedanken über die Verbesserung der Muslimischen Angelegenheiten gemacht zu haben, ist kein Muslim.”

71- “Der Wahre Muslim ist jener, vor dessen Taten und Worte sich andere sicher fühlen.”

72- “Wer seinen eigenen Wert kennt, wird nicht untergehen.”

73- “Jene, die nach Übernahme der Führung streben, werden untergehen, denn die Führung geziemt nur jenen, die ihrer würdig sind.”

74- “Wer etwas auf dem dafür vorgesehenen Weg sucht, wird selten fehlgehen und es ihm doch passieren, sind ihm nicht alle Auswege gesperrt.”

75- “Der Hochherzige Mensch ist nah bei Allah, dem Paradies und nah den Menschen.”

76- “Verschwiegenheit und Geduld bei Schwierigkeiten und Leiden, sowie versöhnlicher Umgang mit den Menschen sind Zeichen der Frömmigkeit.”

77- “Geduld, Wissen und Schweigsamkeit sind die Merkmale eines Gelehrten.”

78– “Wie Übel ist die Feindschaft der Menschen als die letzte Wegzehrung.”

79- “Wer seinen muslimischen Glaubensbruder belügt, betrügt oder ihm einen Schaden zufügt, gehört nicht zu uns.”

80- “Derjenige, der seinen Nachbarn belästigt, gehört nicht zu uns.”

 

Check Also

Trauerzeremonien und Klagelieder zu Aschura | Dokumentarfilmwoche | 7. – 11. September 2020 | 17 Uhr

Ein Blick auf das iranische Kino |  Dokumentarfilmwoche Trauerzeremonien und Klagelieder zu Aschura Anlässlich des …

Mubahala-Vers im heiligen Qur´an

Mubahala bedeutet „Flehen“ zu Allah und bezieht sich auf folgenden Vers aus dem Heiligen Qur’an: …

Iranische Teppichmuster

Ein typisches Motiv des handgeknüpften iranischen Teppichs ist das Baummotiv (Deracht). Dieses wird entweder als …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.