web analytics
Donnerstag , Februar 22 2024
defa
Home / Iran / Natur / Der Aras-Fluss

Der Aras-Fluss

Der Aras-Fluss (persisch ارس) ist mit 1.042 km Länge der längste Nebenfluss der Kura in Vorderasien und fließt unter anderem durch die Türkei und die Islamische Republik Iran.

Die Quelle des Flusses befindet sich in der Türkei im Osten Anatoliens südlich von Erzurum im Bingöl-Gebirge (Min-Gol-Dagh). Der Flusslauf verläuft in östliche Richtung nördlich am Berg Ararat vorbei und ist dann Grenzfluss zu Armenien.

Später verläuft er eine Weile als Grenzfluss zwischen Armenien und Iran bis er durch Aserbaidschan fließt, wo er in den Unterlauf der Kura mündet.

Die schöne Uferlandschaft des Flusses in der Gegend um Aras gilt als touristische Attraktion. In der Gegend befindet sich auch die San Stephanos Kirche.

Check Also

Die Eishöhle „Tschama“, der kälteste Ort in Westasien

Der kälteste Ort in Westasien findet sich in den iranischen Westprovinzen Tschaharmahal und Bachtiari. Die …