Samstag , Juni 15 2024
defa

Astara – Eine Hafenstadt am iran-aserbaidschanischen Grenzfluss

Astara (persisch آستارا) ist die am nördlichsten gelegene Stadt der iranischen Provinz Gilan und liegt an der Grenze zu Aserbaidschan.

Astara ist eine Hafenstadt und liegt am iran-aserbaidschanischen Grenzfluss Astara. Die Stadt hat knapp 46.000 Einwohner. Die früheste Erwähnung Astaras datiert aus dem Ende des 10. Jahrhunderts.

Im Rahmen des Friedens von Gulistan 1813 wurde Astara entlang des Flusses Astara geteilt. Das Gebiet südlich des Flusses gehörte fortan zum Iran, der nördliche Teil zu Russland. Nach der offiziellen Teilung entwickelten sich die beiden Städte zum Ausgangspunkt des Handels zwischen Russland und dem Nordwest-Iran.

Nachdem 1922 die Sowjetunion gegründet wurde, schloss sich die innerstädtische Grenze und der iranische Teil, der zuvor noch jährlich 16.000 Tonnen Güter abfertigte, verlor seine wirtschaftliche Bedeutung bis 1940 beinahe vollständig.1976 hatte Astara 14.150 Einwohner.

Check Also

Der Turan-Nationalpark und Biosphärenreservat in Semnan

Das Turan-Schutzgebiet oder Turan-Nationalpark (persisch: منطقه حفاظت شده خارتوران) liegt im Osten der Provinz Semnan, …