web analytics
Dienstag , Mai 28 2024
defa
Home / Iran / Persönlichkeiten / Am Tage des Todes | Ein Gedicht von Maulana Dschalaleddin Rumi

Am Tage des Todes | Ein Gedicht von Maulana Dschalaleddin Rumi

Am Tage des Todes
Ein Gedicht von Maulana Dschalaleddin Rumi
Übertragen ins Deutsche: Annemarie Schimmel

روز مرگ
شعر فارسی : مولانا جلال الدین بلخی
برگردان به آلمانی  :آنه ماری شیمل

به روز مرگ چو تابوت من روان باشد
گمان مبر که مرا درد این جهان باشد

Wenn sie am Tage des Todes
tief in die Erde mich senken,
dass mein Herz noch auf Erden
weilt, darfst du nicht denken!

جنازه ام چو ببینی مگو فراق فراق
مرا وصال و ملاقات آن زمان باشد

Siehst meine Bahre du ziehen,
laß das Wort Trennung nicht hören,
weil mir dann ewig ersehntes
Treffen und Finden gehören.

مرا به گور سپاری مگو وداع وداع
که گور پرده جمعیت جنان باشد

Klage nicht: „Abschied, ach Abschied!“,
wenn man ins Grab mich geleitet,
ist mir doch selige Ankunft
hinter dem Vorhang bereitet.

http://spektrum.irankultur.com/wp-content/uploads/2013/05/Am-Tage-des-Todes-Ein-Gedicht-von-Rumi.pdf

Check Also

Wolf D. Ahmed Aries – Nachruf auf einen der Veteranen der Muslime in Deutschland

Ahmed Aries wurde 1938 in Hannover geboren. Er studierte Psychologie im Vorstudium und arbeitete danach in einem Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule in Hannover. 1972 wurde er Leiter der VHS in Velbert und später der VHS in Gütersloh.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert