Samstag , Juni 15 2024
defa

Dime; Das Bergdorf in Tschahar Mahal und Bachtiyari

Das Bergdorf Dime (persisch دیمه) liegt 2240 Meter über dem Meeresspiegel und 10 km nordöstlich von Tschelgard nahe der Kuhrang-Region. Es ist ein Dorf ist ein Dorf in der Provinzen des Iran Tschahar Mahal und Bachtiyari.

Früher galt Dime als ein Sommerquartier der Bachtiari Nomaden, woraus dann später ein Dorf entstand. Das Klima ist im Frühling und Sommer sehr gut und angemessen, im Winter aber sehr kalt und schneereich. Die Bewohner von Dime sprechen mit einem Bachtiari Dialekt. Wirtschaftlich basiert diese Ortschaft auf Landwirtschaft, Vieh- und Fischzucht und Handarbeiten. Manche arbeiten auch in Trinkwasser-Verpackungsfabriken. Die bekanntesten Souvenirs von Dime sind Bergpflanzen wie Sellerie oder Champignons sowie Milchprodukte.

Was dieses Dorf berühmt gemacht hat, ist die Wasserquelle Dime, die sich in der Nähe dieser Ortschaft befindet. Laut Experten ist deren Trinkwasser eines der besten auf der ganzen Welt. Es hat auch Heilkräfte und verhindert zum Beispiel Zahnkaries und behandelt Nierensteine. Der Fluss Zayanderud entspringt vor dem Kuhrang-Tunnel aus dieser Wasserquelle. Die Wasserquelle Dime besteht aus einigen nebeneinander gelegenen Flussläufen, die durch eine große Weide fließen und eine sehr schöne Landschaft bilden. Die vielen Eichen, Pappeln und Kälte-Klima-Bäume am Fluss, die schönen Bergansichten sowie die fruchtbaren Ebenen machen aus der Gegend eine Tourismus-Attraktion. Daher wurden auch in der Nähe dieses Flusses angemessene Aufenthaltsorte für Reisende errichtet.

Nicht weit entfernt von der Dime-Wasserquelle liegt die Mineralwasserfabrik Dime, deren Produkte sowohl auf den inländischen als auch ausländische Märkte geliefert werden. Zwei Fischzuchtzentren für Regenbogenforellen haben schon in der Nähe des Flusses Dime mit ihrer Arbeit begonnen. Angesichts der besonderen Wasserqualität schmecken diese gezüchteten Fische äußerst gut und sind dafür sehr bekannt. Der Fluss findet auch archäologisch an Bedeutung, denn es wurden historische und kulturelle Gegenstände wie zum Beispiel Ziegelsteine und Lehmstücke in seiner Nähe gefunden. Wie der Leiter der Organisation für Kulturerbe der

Provinz Tschahar Mahal und Bachtiyari bekannt gab, liegt der Fluss Dime in einer historischen Gegend, die zur Zeit der Aschkaniden zählt. Zwei historische Orte aus der Ära der Achämeniden und der Eisenzeit befinden sich etwa 100 Meter entfernt von diesem Fluss.

Zu weiteren Natursehenswürdigkeiten von Dime gehören auch der Wasserfall Kuhrang, die Skipiste Tschelgard sowie die Weide der hängenden Tulpen.

Check Also

Beeindruckende Lut-Wüste: ein Paradies für Fotografen

Mit ihren endlosen goldenen Dünen, rauen Landschaften und faszinierenden geologischen Formationen ist die Lut-Wüste ein …