web analytics
Home / Iran / Persönlichkeiten / Hakim Sanai Ghaznavi

Hakim Sanai Ghaznavi

Hakim Abul-Madschd Madschdud ibn Adam Sanai Ghaznavi, bekannt als Sanai war ein persischsprachiger Poet und Mystiker des 12. Jh. n.Chr.

Er stand im Zusammenhang mit dem Hof des Ghaznawiden Bahram Schah, der 1118-1152 n.Chr. herrschte. Als er Bahram Schah bei einem Feldzug nach Indien begleitete, lernte er dort den Lehrer der Sufis Lai Char kennen. Darauf verließ er den Hof, obwohl ihm sehr viel Reichtum und die Tochter des Schah zur Ehefrau angeboten worden sein sol, falls er bleiben würde.

Als sein bekanntestes Werk gilt „Der Ummauerte Garten der Wahrheit“ [حدیقه الحقیقه و شریعه الطریقه], auch bekannt als Hadiqat-ul Haqiqah. Das Werk umfasst mehr als 10.000 Doppelverse wie z.B.:

Einmal gelangt ans Meer,
sprichst du von Nebenflüssen nicht mehr.

Er gilt als einer der ersten Erzähler der Geschichte über die Blinden und den Elefant. Sein geistiger Schüler Dschalaleddin Rumi machte die Geschichte später berühmt. Sanai wird auch als erster Autor genannt, der die literarische Form des Masnawi eingeführt hat.

http://www.eslam.de/begriffe/s/sanai.htm

Check Also

Wolf D. Ahmed Aries – Nachruf auf einen der Veteranen der Muslime in Deutschland

Ahmed Aries wurde 1938 in Hannover geboren. Er studierte Psychologie im Vorstudium und arbeitete danach in einem Forschungsprojekt der Pädagogischen Hochschule in Hannover. 1972 wurde er Leiter der VHS in Velbert und später der VHS in Gütersloh.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert