Home » Tag Archives: Hafis

Tag Archives: Hafis

IRANISCHE KULTUR MITTEN IM KIEZ- Berliner Woche über Iran-Haus

Hier kommt ein Bericht über uns in der beliebten Wochenzeitschrift Berliner-Woche. Unser Dank an die Reporterin Frau Karla Rabe für ihren Besuch: IRANISCHE KULTUR MITTEN IM KIEZ Familienfest zum Tag der Nachbarn Kalligraphie zum Mitnehmen, iranische Musik, persische Köstlichkeiten – all das und vieles mehr erwartet die Besucher des Iran-Hauses am Tag der Nachbarn am 20. Mai. An diesem Tag …

Read More »

Nouruz-Touristen bei Hafez und Saadi

Die Grabstätten von Hafis und Saadi in Schiraz sind beliebte Ziele zu Nouruz. Die beiden Dichter sind und Ihre Mauseleen ziehen jedes Jahr Tausende von Besuchern aus aller Welt an. Hafis geboren um 1315 oder 1325 in Schiras, Iran; gestorben um 1390 ebenda) ist einer der bekanntesten persischen Dichter und Mystiker. Sein voller Name umfasst auch den Namen seines Herkunftsortes …

Read More »

Du weilst fern (Hafis)

Du weilst fern; doch soll die Klage Sich des Scheidens nicht erneu’n; Keiner ohne Trennungstage Kann des Wiederseh’ns sich freu’n. Hafis! klage künftig nimmer, Wenn Dich Trennung traurig macht: Wiederseh’n umschließt sie immer Wie der Tag umschließt die Nacht. von Muhammad Schams ad-Din (Hafiz) aus seinen Ghaselen, übersetzt von Friedrich von Bodenstedt 1877 http://eslam.de/manuskripte/gedichte/hafiz/hafiz_du_weilst_fern.htm

Read More »

Buchvorstellung: ‚Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen‘. Uecker – Hafis – Goethe

Das neu erschienene Kunstband von Günther Uecker mit Texten von Frau Dr. Barbara Steingießer  und einem Vorwort von Dr. Hamid Mohammadi wurde auf der 73. Frankfurter Buchmesse im Rahmen einer Buchvorstellung am Nationalstand Iran vorgestellt.   Auch der Direktor des Goethe Museum Düsseldrof war zugegen und sprach zu den Anwesenden. Vor allem lud er alle ein, das Museum zu besuchen. …

Read More »

Sieh, es ist Messiashauch | Ein Gedicht von Hafis

Sieh, es ist Messiashauch von Hafis übersetzt von Georg Friedrich Daumer Sieh, es ist Messiashauch In die Lande gekommen; Um zu sprengen ist der Lenz Alle Bande gekommen. Eine Schrift von Gottes Hand Deren zierliche Lettern Wunderschöne Blüthen sind Ist zu Stande gekommen. Nachtigallen üben, horch, Ihre Coloraturen; Von Verführern ist, o weh, Eine Bande gekommen. – Brenne, brenne, liebes …

Read More »

Hafis – der prominenteste persische Dichter

Jedes Jahr wird der Hafis Gedenktag, 12. Oktober, als Fest gefeiert. Schams ud-Din Muḥammad b. Bahā ud-Dīn Ḥāfiẓ-i Schirāzī, mit dem Beinamen „Hafis“ lebte im 14. Jahrhundert in der Stadt Schiraz in der Zeit des Mongolensturms. Sein Divan wurde bereits in verschiedene Sprachen auch ins Deutsche übersetzt. Der Hafis-Gedenktag war am 12. Oktober 2009 an dem einzigen Denkmal, das dem …

Read More »

Hafis von Goethe bis Uecker

Zur Feierlichen Eröffnung der Ausstellung „Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen“: Uecker – Hafis – Goethe in der Kunsthalle Harry Graf Kessler in Weimar erschien auch das Katalog des Künstler Günther Uecker, mit einem Grußwort des Kulturrates Dr. Mohammadi: Goethe; Der Vermittler von Hafis und iranischer Mystik in Deutschland Und Uecker; Der Vermittler von Hafis und iranischer Mystik …

Read More »

Ausstellung „Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen“ in Weimar

Am 1. Oktober wird die Ausstellung „Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen“ von Günther Uecker in der Kunsthalle Harry Graf Kessler eröffnet. Zu der Vernissage ist auch der iranische Kulturrat Dr. Hamid Mohammadi eingeladen und wird gemeinsam mit dem Oberbürgermeiser Peter Kleine die Ausstellung eröffnen. Günther Uecker gehört zu den bedeutendsten Künstlern der Moderne in Deutschland und genießt …

Read More »

INSTALLATION „BEGEGNUNG ORIENT UND OKZIDENT in Weimar

AUSSTELLUNGEN, LITERATUR, VORTRAG, GESPRÄCH Eine Zusammenarbeit der Künstlergruppe Magarethe mit Irene Gather (Erfurt), Pirusan Mahboob (Erfurt), Fabian Rabsch (Regensburg) und Ernst Thevis (Detmold), bei der eine temporäre Verhüllung des Denkmales stattfindet. Die Installation endet am 12.10.21 zum Hafis-Gedenktag. Programm am 28.8.: – Begrüßung und Einführung (Dialog Orient und Okzident) Pirussan Mahboob – Vorstellung der Erstellung des Goethe-Hafis-Denkmales 2000 durch Fabian …

Read More »

Das Testament von Hafis

Da ich im Trunke sterben werde, Bringt mich auf die Art der Trunkenen unter die Erde. Baut aus dem Rebstock mir einen Sarg, Auf dem Weg zur Kharabat grabt mir mein Grab. Die Totenwäsche mit deren Wasser nehmt vor, Auf trunkenen Schultern hebt mich empor. Nichts als Wein schüttet auf mein Grab, Zu meiner Trauerfeier bringt nur die Robab. Eine …

Read More »