Freitag , 22 November 2019

800 Jahre alt Qanat

Ebrahim Abad Qanat (persisch: قنات ابراهیم آباد ) befindet sich in  Provinz Markazi. Es ist eine der ältesten Qanate in Iran und ist mindestens 800 Jahre alt.

Ebrahim Abad Qanat mit 10 anderen Qanaten im Iran wurde 2016 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Ein Qanat ist eine traditionelle Form der Frischwasserförderung meist in Wüstengebieten, um Trink- und Nutzwasser aus höher gelegenen Regionen zu beziehen.

Ein Qanat besteht grundsätzlich aus einem horizontalen Tunnel, durch den eine unterirdische Wasserquelle angezapft wird. Durch eine graduelle Neigung des Tunnels wird der Wasserfluss hin zum sogenannten mazhar ermöglicht, dem Ausgang des Tunnels, von dem aus weitere, nun oberirdisch verlaufende Kanäle die Wasserversorgung der Felder sicherstellen. Der unterirdische Teil des Kanalsystems weist über seine gesamte Länge senkrecht verlaufende Schächte auf, die der Belüftung und Ermöglichung von Instandhaltungsmaßnahmen dienen. Zu einem Großteil der einzelnen Kanalsysteme gehören weitere Strukturen wie Unterkünfte und Arbeitsbereiche für die Techniker, Wassermühlen sowie öffentliche und private Bäder.

Die Berechnung und Planung der Länge und Steigung der Kanäle erfolgt basierend auf traditionellen Methoden, die über Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Verwaltung der Kanäle – insbesondere die Verteilung des Wassers unter den Landwirten und Nutzern im Allgemeinen – liegt in der Verantwortung örtlicher Komitees. Dieses Managementsystem hat sich bis heute erhalten.

Schreibe einen Kommentar