Das Pars-Museum in Schiraz

Das Pars-Museum (persisch: موزه پارس) ist das Stadtmuseum von Schiraz

Der achteckige Gartenpavillion in Form eines Oktagons mit der ursprünglichen Bezeichnung Kolah Farangi liegt im Nazar-Garten der Stadt. Fliesenarbeiten mit typischen Blumenmotiven und Jagdszenen aus dem 18. Jh.n.Chr. schmücken die Außenwände.

Während der Zand Dynastie beherbergte das unter Karim Khan Zand erbaute Gebäude Besuche des Königs. 1852 n.Chr. wurde es in ein Museum umgewandelt und 1901 n.Chr. restauriert. Das Grabmal Karim Chan Zands befand sich ursprünglich im östlichen Teil des Baus.

Das Museum beherbergt kostbare Ausstellungsstücke der Provinz Fars mit seinen Dynastien, die zum Teil bis ins 2. Jahrtausend v.Chr. zurückgehen. Weiterhin sind elf Gemälde von Aqa Sadeq, einem bekannten persischen Künstler des 18. Jh. n.Chr. ausgestellt.

Check Also

Einladung zum Webinar: Einheit – Eine Notwendigkeit der islamischen Welt

Wir laden zu unserem Webinar „Einheit – Eine Notwendigkeit der islamischen Welt“ am Samstag, dem …

Gewaltfreier Dialog im interreligiösen Kontext

Hamid Kasiri | In unserer Zeit kann von zwei wichtigen Zugängen zum Menschen und zu …

Die Weisungen des Imam Ali an Malik Aschtar in vergleichender Betrachtung der Islamischen Revolution im Iran

Hamid Reza Yousefi | Die Weisungen von Imam Ali an Malik Aschtar nehmen im Kontext …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.