Das Pars-Museum in Schiraz

Das Pars-Museum (persisch: موزه پارس) ist das Stadtmuseum von Schiraz

Der achteckige Gartenpavillion in Form eines Oktagons mit der ursprünglichen Bezeichnung Kolah Farangi liegt im Nazar-Garten der Stadt. Fliesenarbeiten mit typischen Blumenmotiven und Jagdszenen aus dem 18. Jh.n.Chr. schmücken die Außenwände.

Während der Zand Dynastie beherbergte das unter Karim Khan Zand erbaute Gebäude Besuche des Königs. 1852 n.Chr. wurde es in ein Museum umgewandelt und 1901 n.Chr. restauriert. Das Grabmal Karim Chan Zands befand sich ursprünglich im östlichen Teil des Baus.

Das Museum beherbergt kostbare Ausstellungsstücke der Provinz Fars mit seinen Dynastien, die zum Teil bis ins 2. Jahrtausend v.Chr. zurückgehen. Weiterhin sind elf Gemälde von Aqa Sadeq, einem bekannten persischen Künstler des 18. Jh. n.Chr. ausgestellt.

Check Also

Richard Wagner und Hafiz; Hafiz und die Hafiz-Rezeption im Abendland

Markus Fiedler[1] | Im Abendland stieg das Interesse am persischen Dichter und Mystiker Hafiz (1315-1390) …

Halim in Ramadan

Im islamischen Fastenmonat Ramadan ist es Brauch, Halim (Persischer Weizenbrei mit Lammfleisch, حلیم) zu verteilen. …

Studenten aus 133 Ländern an iranischen Universitäten

Der Leiter des Generalbüros nichtiranischer Studenten der Studentenorganisation sagte: „Derzeit studieren und lernen Studenten aus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.