Mittwoch , 6 Juli 2022
defa
Home » Architektur » Die Chadschu-Brücke in Isfahan

Die Chadschu-Brücke in Isfahan

Die Chadschu-Brücke ist eine der seltenen Schönheiten der iranischen Stadt Isfahan, die über den Zayandehroud, Irans größten und wasserreichsten Fluss, führt.

Vom Himmel aus sieht die Chadschu-Brücke (Pole Khajoo) aus wie ein Adler, der über den Zayandehroud fliegt. Die Nische von Pole Khajoo, die auch Biglarbeigi genannt wird, befindet sich direkt auf dem Kopf des Adlers und wurde mit außergewöhnlichen Fliesen und Verzierungen gebaut.

Interessanterweise erfüllt es einen mit einem Gefühl von Stolz und Würde, wenn man im Kopf des Adlers sitzt und zusieht, wie Zayandehrouds Wasser darunter vorbeizieht.

Heute ist die Chadschu-Brücke ein gern besuchter Ort für in- und ausländische Touristen.

Check Also

Was läuft in den Teheraner Kunstgalerien?

Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Ausstellungen in den Kunstgalerien in Teheran: Die …

Moritz Rinkes Theaterstück „Wir lieben und wissen nichts“ auf Persisch erschienen

Das Stück „Wir lieben und wissen nichts“ des deutschen Dramatikers Moritz Rinke ist auf Persisch …

Iran gibt die Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 bekannt 

Der Children’s Book Council of Iran hat am Dienstag seine Shortlist für den Hans-Christian-Andersen-Preis 2024 …

„Selbstbildung, Gesellschaftsumschaffung und Zivilisationsherausbildung“ im postrevolutionären Iran

Eine Überblicksdarstellung der „Erklärung des zweiten Schritts der Revolution“ von Ajatollah Khamenei mit abschließendem Augenmerk …

Homo Politicus | 5. Abend der Philosophie

Das Al-Mustafa Institut lädt am 1. Juli 2022 zum fünften Abend der Philosophie ein, mit …

Gründungsgeschichte des Faches „Iranistik“ an der Universität Heidelberg

Omid Sadeghi Seraji  Als ein selbständiges Studienfach ist „Iranistik“, unter dieser offiziellen Bezeichnung, erst im …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.