Mittwoch , 26 Januar 2022
defa
Home » Sport » Iran holt 1 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen bei den serbischen Meisterschaften

Iran holt 1 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen bei den serbischen Meisterschaften

Die jungen iranischen Ringer im Griechisch-Römischen Stil haben bei der in Serbien ausgetragenen U-23-Weltmeisterschaft im Ringen eine Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen gewonnen.

Die Wettkämpfe der ersten fünf Gewichtsklassen des internationalen Turniers endeten gestern in Belgrad.

Bei den Wettkämpfen besiegte Amin Mirzazadeh, der Vertreter des Iran in der 130-Kilogramm-Kategorie, seinen armenischen Rivalen im Endspiel mit einem Sieg von 2:1 und gewann die Goldmedaille.

Iraner Pouya Dadmarz und Amin Kaviani Nejad in den Gewichtsklassen 55 kg und 77 kg gewannen die Silbermedaille.

Alireza Nejati und Nasser Alizadeh in der Gewichtsklasse 87 kg gewannen auch Bronze.

Nach den Endergebnissen belegten die ersten fünf Gewichtsklassen des iranischen Teams mit 95 Punkten den ersten Platz und Athleten aus Russland und der Türkei mit 90 bzw. 61 Punkten die Plätze zwei und drei.

Check Also

Iranische Kulturwoche in Berlin | 4.-10. Februar 2022

Ausstellung, Musik, Kunst und Kultur aus Iran Vom 4. bis zum 10. Februar lädt das …

Nan-e Berendschi (Reisbrot) Ardabil

Chalchals Nan-e Berendschi (persisch: نان برنجي) ist eine der berühmtesten Speisen in der Provinz Ardabil. …

Raschtiduzi: eine alte iranische Kunst

Raschtiduzi (persisch: رشتی دوزی) ist eine traditionelle Art und Weise des Häkelns, die ursprünglich in …

Über die Notwendigkeit einer neuen Übersetzung des Korans in die deutsche Sprache – Teil II

von Mahdi Esfahani, Michael Nestler | Erschienen in Spektrum Iran 3/4-2021 4. Grammatische und rhetorische …

Wege für Jugendliche im Westen, den Islam direkt kennenzulernen

Gesprächs- und Diskussionsrunde Wege für Jugendliche im Westen, den Islam direkt kennenzulernen Briefe Imam Chamenei´s …

Autobiografie der Jugend von Qasem Soleimani (1957-1979)

Ich habe mich vor nichts gefürchtet Autobiografie der Jugend von Qasem Soleimani (1957-1979) Der Verlag …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.