Home » Iran » Kunst » Weltwappen für iranischen Teppich

Weltwappen für iranischen Teppich

Die Leiterin des Nationalen Teppichzentrums des Iran kündigte die Eintragung eines Wappens für die handgefertigten Teppiche des Iran bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) an.
Farahnaz Rafe‘ sagte am Mittwoch im Teppichkomitee der Provinz Hamedan: „Trotz wertvoller Produkte sind handgefertigte Teppiche im Bereich Marketing und Branding sehr schwach, und diesbezüglich wurden in den letzten 15 Monaten erhebliche Maßnahmen ergriffen.“

Sie betrachtete die weltweite Registrierung eines Wappens für handgefertigte Teppiche als großen Schritt, um diese Kunst der ursprünglichen Industrie zu erhalten und zu schützen.

Die Leiterin des Nationalen Teppichzentrums des Iran wies darauf hin: „Dieses Wappen wurde von einer Firma aus Südkorea kostenlos entworfen und mit Unterstützung des WIPO (World Intellectual Property Organization) registriert.

Rafe‘ kündigte die Umwandlung jedes Dorfes in einen Online-Shop als weitere wertvolle Maßnahme für den Wohlstand des handgewebten Teppichhandels an und fügte hinzu: „Diese Software wird auch von einer Gruppe von Eliten entwickelt, um die Produkte der Weber zu einem echten Preis und ohne Zwischenhändler zu verkaufen.“

Check Also

Schimbar-Ebene: Ein Juwel im Südwesten des Iran

Die Schimbar-Ebene oder Schirin Bahar (persisch: دشت شیمبار) wird auch als das verlorene Paradies von …

Schams Tabrizis Schrein in Choy

Das Grab von Schams Tabrizi in Choy (khoy) samt einer Minarette in einem Gedenkpark, wurde …

Homo Politicus | 5. Abend der Philosophie

Das Al-Mustafa Institut lädt am 1. Juli 2022 zum fünften Abend der Philosophie ein, mit …

Gründungsgeschichte des Faches „Iranistik“ an der Universität Heidelberg

Omid Sadeghi Seraji  Als ein selbständiges Studienfach ist „Iranistik“, unter dieser offiziellen Bezeichnung, erst im …

Iranischer Großmeister Tabatabaie gewinnt Internationales Schachturnier in Armenien

Der iranische Schachgroßmeister Mohammad Amin Tabatabaie ist der Sieger des Armenischen Petrosian Cup-Schachturniers in Jermuk. …

Ibn‘ Jemin’s Bruchstücke: Aus dem Persischen von Ottokar Maria Freiherrn von Schlechta-Wssehrd 1852

Seine Schriften, in denen er sich kurz unter dem Namen Ibn Jemin. D. I. Sohn …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.