Freitag , Juli 12 2024
defa

Das Fitr-Fest und Zakat-ul-Fitr

Das Fitr-Fest (persisch عید فطر) gilt als eines der beiden großen Feste der Muslime. Es wird zum Abschluss des Fastenmonats Ramadan am ersten Tag des Monats Schawwal gefeiert. Daher wird es zuweilen auch als Ramadan-Fest bezeichnet. Der Festtag beginnt, wie beim Opferfest, mit einem Festgebet.

Der eigentliche Name „Fitr-Fest“ kommt von der Zakat-ul-Fitr, die spätestens in der Nacht zum Fest entrichtet wird. Damit schließt der Monat Ramadan noch einmal in Erinnerung an die Hungernden der Welt.

Die Muslime zahlen am Tag des Fitr-Festes eine besondere Abgabe – die Zakat Fetri. Dies ist in Wahrheit ein Geschenk des Fastenden an die Bedürftigen, und dient zur Lösung vieler finanzieller Probleme und der Armutsbekämpfung. Gemäß Überlieferung ist die Zahlung der Zakat Fetri eine Art Versicherung gegenüber Missgeschicken und gilt als gottesdienstliche Handlung. Überhaupt fördert das Spenden auf dem Wege Gottes und die Zahlung der Zakat die Menschenliebe und die Hilfsbereitschaft und regt den Einzelnen an etwas für die die Gesellschaft zu tun. Durch die Zahlung der Zakat wird die Seele reiner und entfalten sich die guten Eigenschaften im Menschen.

Check Also

Schir-Berendsch – Persischer Milchreis

Schir-Berendsch ist einer der ältesten iranischen Desserts. Der Schir-Berendsch Pudding ist eine nahrhafte Mahlzeit, das …