Sonntag , 2 Oktober 2022
defa
Home » Iran » Ein Monat Coronavirus in Qum | Der Alltag in der Hauza

Ein Monat Coronavirus in Qum | Der Alltag in der Hauza

Während Schulen und andere öffentliche Orte geschlossen sind, sind Supermärkte voller Lebensmittel und die Menschen leben weiter im Iran.

Syeda gibt Ihnen einen exklusiven Einblick in die Heilige Stadt Qum während des Höhepunkts der Covid-19-Epidemie im Februar und März 2020 und erklärt, wie ihr Mann und ihre Tochter im Krankenhaus auf das #coronavirus getestet wurden.

Link zum Video:

Check Also

Tag der offenen Moschee in Deutschland

Die islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland veranstalten jedes Jahr am 03. Oktober den bundesweiten Tag der …

Persisches Kunsthandwerk: Charoq-duzi

Die traditionellen Schuhe des Iran haben schöne regionale Namen, die für jede Region spezifisch sind. …

Mahallat veranstaltet Chrysanthemenfest

Ein Blumenfest, das der Chrysantheme gewidmet ist, soll in Mahallat in der zentralen Provinz Markazi …

UNWTO: Der Tourismus kehrt auf 60 % des Niveaus vor der Pandemie zurück

Der internationale Tourismus hat in den ersten sieben Monaten des Jahres 2022 fast 60 Prozent …

Internationale Korankonferenz in Berlin – Sura al-Hadid

Am Freitag, den 30.9.22, und Samstag, den 1.10.22, veranstaltet die Stiftung für Islamische Studien (SIS) …

Karawanserei aus der Qajar-Ära in Kerman

Die Vakil-Karawanserei aus der Qajar-Ära (1789-1925) in der südlichen Provinz Kerman wurde einigen Sanierungsarbeiten unterzogen, …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.