Muharram Spezial - Irankultur - Nr. 181 | 04.08.2023 View online
Irankultur.com Iranische Kultur in Deutschland
Nachl Gardani Ritual in Yazd
Nachl Gardani Ritual in Yazd
Nachl Gardani oder Nakhl Bardari (persisch: نخل‌گردانی) ist ein historisches Ritual, das am Tag von Aschura in bestimmten Regionen des Iran und benachbarten Ländern praktiziert wird. Nachl ist der Name einer enorm großen Holzkonstruktion, die als symbolische Darstellung des Sarges Imam Husains (a.) gilt, und Nachl Gardani ist der Akt, bei dem der Nachl von einem Ort zum anderen getragen wird, was die Beerdigung Imam Husains symbolisieren soll. Das Ritual wird in vielen Städten Irans durchgeführt, vor allem aber in Yazd, Taft, Kaschan und Schahrud.

Weiterlesen
Iraner und Muslime begehen weltweit Aschura und betrauern Märtyrertod von Imam Hussain
Iraner und Muslime begehen weltweit Aschura und betrauern Märtyrertod von Imam Hussain
Millionen Muslime auf der ganzen Welt begehen Aschura, das an den Jahrestag des Märtyrertods von Imam Hussain (a), dem dritten schiitischen Imam und Enkel des Propheten Mohammad (Friede sei mit ihm), erinnert. Aschura, der 10. Tag des Mondmonats Muharram, fällt in diesem Jahr in Iran auf Freitag. In Schwarz gekleidet halten schiitische Muslime Trauerrituale ab, um an Imam Hussain (a) zu erinnern, der zusammen mit seinen 72 Gefährten in der Schlacht von Kerbela im Südirak im Jahr 680 n. Chr. den Märtyrertod erlitt, nachdem er mutig für Gerechtigkeit gegen Tausende von Soldaten des Umayyaden-Kalifen Yazid gekämpft hatte.

Weiterlesen
Aschura: Wie eine Bewegung den Lauf der Geschichte veränderte
Aschura: Wie eine Bewegung den Lauf der Geschichte veränderte
Für einen Touristen, der den Iran in den ersten zehn Tagen des Monats Muharram besucht, könnten sich diese Tage wie ein unbeschreibliches, umfassendes kulturelles Erlebnis anfühlen. Straßen im ganzen Land sind mit Bannern und Fahnen geschmückt, überall in der Stadt stellen Menschen Stände auf und verschenken Speisen und Getränke, in der Nacht werden Elegien gesungen und auf die Brust geschlagen, während Tränen über die trauernden Gesichter aus allen Gesellschaftsschichten laufen.

Weiterlesen
Aschura im iranischen Kino: Mochtarnameh
Aschura im iranischen Kino: Mochtarnameh
Mochtarnameh“ von Davood Mirbagheri kann bis heute als das größte Fernsehprojekt in der Geschichte des iranischen Fernsehens gelten. Mochtarnameh (persisch: مختارنامه wörtlich „Das Buch Mochtar“) ist eine iranische epische / historische Fernsehserie unter der Regie von Davood Mirbagheri, die auf dem Leben von Al-Mukhtar basiert. Über 140 Schauspieler wurden darin gecastet. Der Film wurde ursprünglich in persischer Sprache gedreht, wurde aber ins Arabische, Englisch, Urdu und Bengali synchronisiert.

Weiterlesen
Tasu’a am Vorabend des Jahrestages des Märtyrertods von Imam Hussain
Tasu’a am Vorabend des Jahrestages des Märtyrertods von Imam Hussain
Millionen Iraner im ganzen Iran veranstalten Trauerrituale anlässlich von Tasu’a, dem neunten Tag von Muharram im islamischen Kalender und dem Vorabend des Märtyrertods des Imam Hussain (Friede sei mit Ihm), dem Enkel des Propheten Muhammad (s). Iraner in Städten und Dörfern im ganzen Land begehen diesen Tag am Donnerstag, indem sie in Moscheen gehen oder auf die Straße strömen und sich Prozessionen anschließen, sich bei Trauergesängen auf die Brust schlagen.

Weiterlesen
Maqtal – Erzählungssammlungen zu Aschura
Maqtal – Erzählungssammlungen zu Aschura
Maqtal (arabisch: المقتل) ist die Bezeichnung der Erzählungssammlungen zu Aschura. Der Begriff an sich bedeutet schriftlicher Bericht der historischen Erzählungen über den Mord an oder das Martyrium einer außerordentlichen heiligen Persönlichkeit in der Geschichte des Islam.

Weiterlesen
Was lehrt uns die Tragödie von Karbala?
Was lehrt uns die Tragödie von Karbala?
von Mehdi Razvi | O ihr, die ihr glaubt, sucht Hilfe in der Geduld und im Gebet; wahrlich Allah ist mit den Geduldigen. „Und nennt nicht diejenigen, die auf Allahs Weg getötet wurden, „“Tote““. Denn sie leben, ihr aber nehmt es nicht wahr.“ Und gewiß werden Wir euch prüfen durch etwas Angst, Hunger und Minderung an Besitz, Menschenleben und Früchten. Doch verkünde den Geduldigen eine frohe Botschaft, die, wenn sie ein Unglück trifft, sagen: „Wir gehören Allah und zu Ihm kehren wir zurück.“ Auf diese läßt ihr Herr Segnungen und Barmherzigkeit herab und diese werden rechtgeleitet sein. (2:153-157)

Weiterlesen
Aschura
Aschura
Aschura (arabisch von zehn [aschara]) wird der zehnte Tag des islamischen Monats Muharram genannt. Der Begriff bezeichnet das Ereignis des epochalen Martyriums Imam Husains (a.) zusammen mit seinen Getreuen in der Ebene von Kerbela 61 n.d.H. (680 n.Chr.). Daran gekoppelt sind die an Aschura erinnernden, zehn Tage andauernden Trauerzeremonien zu Muharram. Der Tag liegt genau einen Mondmonat nach dem Opferfest [id-ul-adha].

Weiterlesen
Touristen in Yazd nehmen an Muharram-Trauerritualen teil
Touristen in Yazd nehmen an Muharram-Trauerritualen teil
Auch in diesem Jahr nehmen einige ausländische Reisende in Yazd an den Muharram-Trauerritualen teil, bei denen die Einheimischen an den Märtyrertod von Imam Hussein (AS) und seinen treuen Gefährten erinnern, die 680 n. Chr. in Karbala im heutigen Irak getötet wurden. Yazd ist seit langem ein Ziel für in- und ausländische Touristen, die bereit sind, Zeuge jahrhundertealter Trauerzeremonien zu werden, die in den Monaten Muharram und Safar abgehalten werden.

Weiterlesen
Christlicher Islam-Experte Adel Theodor Khoury gestorben
Christlicher Islam-Experte Adel Theodor Khoury gestorben
Der Priester, Religionswissenschaftler und Islam-Experte war jahrzehntelang als Professor in Münster tätig. Khoury machte sich als engagierter Vertreter des christlich-islamischen Dialogs international einen Namen, nicht zuletzt durch seine Koran-Übersetzung. Der Archimandrit (Priester) der griechisch-katholisch-melkitischen Kirche war von 1970 bis zu seiner Emeritierung 1993 Professor und Leiter des Seminars für Allgemeine Religionswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster. Bereits ab 1966 hatte er dort als Dozent gewirkt. 1985 wurde er zum Berater des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog ernannt.

Weiterlesen
Buchvorstellung: Der Koran. Adel Theodor Khoury
Buchvorstellung: Der Koran. Adel Theodor Khoury
Korantext, Übersetzung und Kommentar in einem Band – Die heilige Schrift des Islams – sensibel und lesbar übersetzt – Die Übersetzung, die auch von Muslimen anerkannt ist – Für alle am Dialog der Religionen und der Kulturen Interessierten Was für Muslime Richtschnur des Glaubens und der Lebensführung ist, findet sich in erster Linie im Koran. Wer das Buch der Bücher des Islams verstehen möchte, findet in diesem Werk von Adel Theodor Khoury eine nicht nur im deutschen Sprachraum einmalige Hilfe, sondern eine auch in der islamischen Welt anerkannte deutsche Übersetzung.

Weiterlesen

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, so klicken Sie bitte auf den Abmeldelink.

Modify your subscription    |    View online
facebook twitter youtube instagram telegram
Kulturabteilung der Botschaft der Islamischen Republik Iran
Drakestr. 3, 12205 Berlin
© irankultur.com | Alle Rechte vorbehalten.